1.200 TeilnehmerInnen beim 42. NÖ Lehrlingssportfest

1387
Mit zu den erfolgreichsten TeilnehmerInnen zählten Elisabeth Stöckl (rechts) von der LBS Waldegg und Enes Begovic (links) von der LBS Geras, im Bild mit Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister (Mitte)

LR Teschl-Hofmeister: Lehrlinge zählen zu den Gewinnern – beim Sportfest wie auch in der Arbeitswelt

Bei herrlichem Wetter und sommerlichen Temperaturen ging im SPORT.ZENTRUM.Niederösterreich das 42. Lehrlingssportfest über die Bühne. Rund 1.200 Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus den niederösterreichischen Landesberufsschulen und aus NÖ Unternehmen kürten ihre Sieger in den Bewerben Fußball, Leichtathletik-Dreikampf, Laufen, Pendelstaffellauf 8×60 m, Schach, Beachvolleyball, Streetball, Tischtennis, Volleyball und Streetsoccer. Beste Stimmung herrschte vor allem beim Finale des Fußballturniers. Es war schließlich das Team der Landesberufsschule Amstetten, das gegen die LBS Geras siegreich vom Platz ging.

Im Rahmen der an die Sport-Bewerbe anschließenden „Championsparty“ nahmen die Siegerinnen und Sieger die Medaillen und Preise aus den Händen von Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, AKNÖ-Kammerrat Patrick Slacik und Vizepräsident Josef Breiter von der Wirtschaftskammer NÖ. Besonders erfolgreich war Zahra Hosseni von der LBS Baden, die gleich drei Medaillen mit nach Hause nehmen konnte.

„Sieger sind aber alle Berufsschülerinnen und –schüler, denn sie alle zählen durch die Wahl einer Lehre zu den absoluten Gewinnern am Arbeitsmarkt. Ihnen stehen in Niederösterreichs Betrieben alle Türen offen“, erklärte Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister bei der Siegerehrung. „Das Land Niederösterreich ist sich seiner Aufgabe in diesem Zusammenhang mehr als bewusst. Wir wollen die Fachkräfte von morgen bestmöglich auf die Herausforderungen einer digitalisierten und globalisierten Arbeitsumgebung vorbereiten und so einen wesentlichen Beitrag dazu leisten, damit der Wirtschaftsstandort Niederösterreich sich gut weiterentwickeln kann. Was Ausstattung und Räumlichkeiten an den Berufsschulen anlangt, werden wir daher in den kommenden 5 Jahren rund 41,5 Mio. Euro investieren“, so Teschl-Hofmeister weiter. Darüber hinaus wies sie auf die große Lehrlingsoffensive des Landes NÖ hin, die auf Initiative von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und Landesrat Eichtinger gemeinsam mit dem AMS Niederösterreich und dem Europäischen Sozialfonds entwickelt wurde. 46 Millionen Euro werden bereitgestellt, rund 7.000 Ausbildungsplätze stehen damit bis Jahresende 2019 in verschiedenen Programmen zur Verfügung.

Foto: NLK Reinberger