20 Jahre Jugend- und Suchtberatungsstelle Auftrieb in Wr. Neustadt

710
Susanne Marton (Verein Jugend & Kultur), Vizebürgermeister Christian Stocker, LR Christiane Teschl-Hofmeister, Katrin Pultz (Verein Jugend & Kultur), LR Ulrike Königsberger-Ludwig und das Auftrieb-Team

Die Jugend- und Suchtberatungsstelle „Auftrieb“ in Wiener Neustadt bietet seit 20 Jahren Beratung, Begleitung und Betreuung beim Erwachsenwerden.

Jugend-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister gratulierte den engagierten Mitarbeiterinnen zum Jubiläum und dankte für ihren Einsatz. Die Vorsitzende des Trägervereins Jugend & Kultur Susanne Marton, Auftrieb-Leiterin Nadja Rosnak-Husar und ihre Mitarbeiterinnen gaben einen Rückblick auf die vergangenen 20 Jahre und stellten die Leistungen der Einrichtung vor.

„Mir ist es ein besonders Anliegen, dass Jugendliche in der schwierigen Zeit des Großwerdens nicht alleine gelassen werden. Die Jugend- und Suchtberatungen in Niederösterreich nehmen die Herausforderungen der Jugendlichen wirklich ernst und bieten tolle Unterstützung“, so Jugend-Landesrätin Teschl-Hofmeister. Am Festakt nahmen neben zahlreichen Partnern der Einrichtung auch Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig und Wiener Neustadts Vizebürgermeister Christian Stocker teil.

Die Basis für die Suchtarbeit in NÖ bildet die NÖ Suchtstrategie 2016. Die Jugend- und Suchtberatungsstelle Auftrieb ist eine von 6 Jugendsuchtberatungen. Ein wichtiger Schwerpunkt liegt auf der Suchtvorbeugung. Die Beratungsstellen unterstützen Kinder und Jugendliche bei der Persönlichkeitsentwicklung. Mit den Programmen und Projekten des Landes werden jährlich über 40.000 Personen erreicht. „Jugendliche suchen die Auseinandersetzung und loten ihre Grenzen aus – das gehört zum Erwachsenwerden. Wenn die Grenzen überschritten werden, sind Einrichtungen wie Auftrieb eine wichtige Stütze für die Jugendlichen und ihre Angehörigen“, betont Jugend-Landesrätin Teschl-Hofmeister abschließend.

Foto: NLK Pfeiffer

- In eigener Sache -