19 Millionen Euro für die Villa, des berühmten Filmemachers Carlo Ponti, Ehemann von Sophia Loren

Zum Verkauf steht in Rom eine herrliche Villa, einst Besitz von Carlo Ponti, Produzent vieler erfolgreicher Filme und Ehemann von Sophia Loren. Die Villa (http://www.italienvilla.de/luxuriose-residenz-in-appia-antica-in-rom.html) befindet sich im Park “Appia Antica”, einer der begehrtesten und angesehensten Wohnviertel der ewigen Stadt, versunken in einem antiken Park und nur zehn Minuten vom Kolosseum entfernt.

In den fünfziger Jahren, lebte Carlo Ponti zusammen mit seiner Familie in diesem herrlichen Anwesen, in dem Berühmtheiten zugegen waren, die später Filmgeschichte geschrieben haben und denen Ponti als Produzent diente: Von Regisseuren wie Federico Fellini, Vittori de Sica, Roberto Rossellini über Schauspieler wie Alberto Sordi und Silvana Mangano bis hin zu Hollywoodstars wie Antony Quinn, Kirk Douglas und viele weitere, die hier über längere Zeiträume gastierten.

Die “Appia Antica” entlanglaufend, könnte niemand ahnen das sich hinter diesen Mauern mit drei Toren, das “Paradies” verbirgt. Carlo Ponti hatte die Angewohnheit seine Gäste durch das bescheidenste der drei Tore zu empfangen, von das er ihnen aus ein Zimmer aus römischer Zeit präsentierte, mit Fassaden und Gewölbe aus Tuffstein und dem mit Mosaiksteinen überzogene Fußboden in Form eines Medusenkopfes, welcher heute noch existiert. Alberto Sordi, der sich einst als Gast Pontis auf diesem Anwesen befand, war derart ergriffen, dass er mit dem Gedanken spielte hier die Anfangsszene seines Filmes “Un tassinaro a New York” zu drehen.

Das Anwesen, welches sich aus einem Gutshaus von ungefähr 680 qm verteilt auf zwei Stockwerken und einem Nebengebäude von 600 qm zusammensetzt, wird von der Lionard Luxury Real Estate (www.italienvilla.de) für 19 Millionen Euro zum Verkauf angeboten. Beide Gebäude können jedoch auch einzeln erworben werden.

Das Gutshaus wurde im 19. Jahrhundert auf den Resten eines antiken Basalt-Steinbruchs erbaut, welcher vom Jahre 312 v. Chr. an Baumaterial für die Konstruktion der bekanntesten antiken Straße Roms lieferte, die “Appia Antica” auch bekannt als Reina Viarum (Königin der Straßen). Im Laufe der Jahre mehrfach modernisiert, wurde die Villa vom derzeitigen Besitzer, welcher das Anwesen von der ersten Familie Pontis erwarb, in den achtziger Jahren vollständig restauriert.

Ein Antiker Park, von ungefähr 1,5 Hektar Größe, gespickt mit hohen Bäumen und weiträumigen Grünflächen umgibt das Eigentum. Im Park befindet sich ebenfalls ein
herrlicher, beheizter Swimmingpool, eine Garage und einige unabhängige Dienstwohnungen. Einer der Eingänge des Landhauses, auf Höhe des Gartens, führt in ein Zimmer mit Betongewölbe und einem mit Mosaik gepflasterten Fußboden aus Römischer Zeit. Weiter auf diesem Stockwerk befindet sich das andere Zimmer mit Mosaikfußboden, welcher eine Medusa abbildet und aus Wänden und Gewölbe aus Tuffstein, besteht. Durch die Haupttreppe oder dem Aufzug gelangt man in das obere Stockwerk, welches der Erholung dient, so besteht dieses Stockwerk aus fünf Schlafzimmern mit dazugehörigen Bädern und einer Bibliothek. In diesem Stockwerk wurde auch ein romantischer Wintergarten errichtet.