Badens Wein im Kreis der Besten

Bernhard Ceidl, Sigrid Fischer-Kügerl, Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek, Christa Klancnik und Philipp Breyer


Bei der NÖ-Wein Prämierung bewerten Kostkommissionen die eingereichten Weinproben. Die Bewertung ist Grundlage für die Prämierung mit “Niederösterreich-Gold”, das ab einer bestimmten Punkteanzahl vergeben wird. Die Besten der Sortengruppen zählen zum Kreis der “Finalisten”.

· Das Weingut Breyer wurde mit 5 x NÖ Gold und sein Steinhäufel Rotgipfler als Finalist ausgezeichnet. Die bereits bei der Prämierungsweinkost “Best of Thermenregion” prämierten Weine wie Chardonnay Muschelkalk 2017 und Grüner Veltliner 2017 holen neben dem Spätrot-Rotgipfler 2017, Steinfass B1 2016, einem weißen Cuvée, und B1 2015, einem roten Cuvée, bei der niederösterreichweiten Weinprämierung Gold.
· Das Weingut Ceidl Bernhard darf sich ebenfalls über einen Finalisten und über 3 Goldene freuen. So wurden der Rotgipfler Badenerberg 2017 und Pinot Gris Lexenbret 2016 und 2017 mit NÖ-Gold prämiert. Der Finalist ist der Rotgipfler Trühlern 2016.
· Das Weingut Fischer-Kügerl erhielt für seinen Pinot blanc 2017 und Cuvée rot 2016 Gold aus NÖ.
· Christa Klancnik vom Weingut Waldmayer ist diesmal mit ihrem Blauburger bei NÖ-Gold dabei.

Besonderer Erfolg für die Badener Weingüter Breyer und Bernhard Ceidl:
Der Salon Österreich Wein ist Österreichs härtester Weinwettbewerb und gilt als die Staatsmeisterschaft des heimischen Weines!
Die Weingüter Breyer und Bernhard Ceidl konnten mit ihren Rotgipflern punkten und freuen sich über die Aufnahme in die Topwein-Riege Österreichs.

Die guten Ergebnisse bestätigen die Qualität der Badener Weine, die täglich bei den jeweiligen Winzern verkostet werden können, wenn es wieder heißt „ausg‘steckt is“. Natürlich gibt es das eine oder andere prämierte „Tröpferl“ auch in der Badener Hauervinothek am Brusattiplatz 2 zu verkosten oder flaschenweise zu kaufen.

Foto: zVg