Der Kuckuck ruft ins Kuckucksnest

Das Kuckucksnest am Mühlweg besticht durch seine außergewöhnliche Atmosphäre.

Nach den aufwendigen Umbauarbeiten, öffnet das Kuckucksnest heute wieder offiziell seine Türen als Wirtshaus mit schickem Interieur und österreichischer Traditionsküche.

In der Vergangenheit war das Kuckucksnest am Mühlweg ein reines Kaffeehaus. In der Zeit vor dem Café Kuckucksnest befand sich am selben Standort der „Gasthof zum Brillantengrund“. Mit dem monatelangen Umbau wollen die neuen Besitzer Gerhard Bauer und Andreas Fill wieder zurück zum Ursprung des Lokals, aber in einer modernen Variante. Optisch komplett verändert, wird einerseits auf das ursprüngliche alte Wirtshaus zurückgegriffen indem es wieder im gesamten Lokal eine klassische hölzerne Lamperie und einen Holzfußboden gibt, andererseits wird dieses Ambiente mit modernen Highlights kombiniert. Hier fällt vor allem die Graffitidecke auf, aber auch die moderne Einrichtung bis hin zum Speisegeschirr.

In der Speisekarte finden sich ausschließlich ur-österreichische Gerichte, täglich auch ein Mittagsmenü. Sämtliche Weine kommen aus Österreich, aber auch die alkoholfreien Getränke sind aus heimischer Produktion. Verwendet werden sollen fast ausschließlich regionale Zutaten. Gegliedert wird das neue „Kuckucksnest“ in ein Restaurant mit Kleinkunst-Bühne, einen Bar-Bereich und eine Lounge. Der bisherige Parkplatz im Innenhof wird zum Gastgarten umfunktioniert. Im Cafe gibt es selbstgemachte Mehlspeisen und eine kleine Lounge lädt zum Entspannen ein. An der Bar kann man aus einem großen Angebot wählen, aber auch zwischen verschiedensten Cocktails. Im Kuckucksnest wird der Bogen zwischen heimischer Tradition und Moderne gespannt und besticht nicht nur durch seine außergewöhnliche Atmosphäre sondern eben auch durch sein Angebot.

Öffnungszeiten
Geöffnet ist das Lokal ab 19.01.2018, 10:30 Uhr
Dienstag bis Donnerstag von 10:30 – 24:00 Uhr
Freitag und Samstag von 10:30 – 02:00 Uhr
Sonntag (vorläufig) und Montag Ruhetag