Eine österreichisch-italienische Freundschaft

Die TMS St. Pölten bleibt weiter international und etablierte einen weiteren Kontakt zu einer italienischen Partnerschule: Der Direktor des Istituto Lepido Rocco mit Sitz in Venedig, Alberto Visentin, besuchte gemeinsam mit zwei Mitarbeiterinnen, die Tourismusschule. Ebenfalls mit von der Partie war Erika Veronese, die vor einigen Jahren bereits als Sprachassistentin unsere Schule kennen lernen konnte.

„Die italienische Delegation besichtigte unsere Schule und wurde wie gewohnt kulinarisch verwöhnt“, so Professorin Angelika Lang, die die Gäste durch St. Pölten begleitet hat.

Besonders begeisterten die Italiener die fundierten Kenntnisse der TMS-Schüler im Bereich der Weinkunde und die hervorragende Sprachausbildung sowie natürlich die Künste der TMS-Flaircrew.

„Die Partnerschule Lepido Rocco ist eine renommierte berufsbildende Schule im Raum Venedig“, meint Direktorin Sissy Nitsche-Altendorfer. „Für die weitere Zukunft sind weiterer Formen des Wissenstransfers und des Schüleraustausches angedacht um vom gemeinsamen Know How zu profitieren.“

Im April hat die 4A-Klasse der TMS bei ihrer Sprachreise die Möglichkeit, die Partnerschule zu besichtigen. Gemeinsam werden die jeweiligen Italienisch- bzw. Deutschkenntnisse vertieft und erweitert, es wird gekocht und natürlich auch verkostet. Außerdem stehen gemeinsame Ausflüge ins nahe Venedig und andere wunderbare Orte am Programm. So kann die Partnerschaft gefestigt werden und vielleicht entsteht zwischen manchen Schülern eine Freundschaft fürs Leben.

Foto: zVg