Erste Babymesse in Traiskirchen setzt auf regionale und alternative Aussteller

STR Manuela Rommer-Sauerzapf, STR Sandra Akranidis-Knotzer mit Klein Helena und Stadtchef Andreas Babler

Am 21. und 22. April findet in den Traiskirchner Stadtsälen die erste Babymesser „Hallo Baby“ statt. „Wir wollen jungen Eltern, als auch „Bald-Eltern“ die Möglichkeit geben, sich in gemütlicher Atmosphäre über Baby- und Kinderbedarf, Spielwaren, Gesundheit, Ernährung und Babypflege für Eltern und Kind zu informieren“, so Bürgermeister Andreas Babler, dem die Etablierung einer eigenen Babymesse eine Herzensangelegenheit war.

Gemeinsam mit Kinder- und Jugend Stadträtin Sandra Akranidis-Knotzer, Wirtschaftsstadträtin Manuela Rommer-Sauerzapf und GR Karin Blum hat er die Idee geboren, das familienfreundliche Angebot in der „Familienstadt Traiskirchen“ um eine eigene Babymesse zu bereichern.

Klein, aber fein – Regionale Aussteller
Mehr als 40 AusstellerInnen sind bei der Messen-Premiere dabei. Bei der Auswahl der Hersteller und Händler legten die VeranstalterInnen viel Wert auf Regionalität: „Unser Anliegen war es, möglichste viele regionale AusstellerInnen und Vortragende für unsere Erlebnis-Messe zu gewinnen“, betont Wirtschaftsstadträtin Manuela Rommer-Sauerzapf. „Viele unserer AusstellerInnen können sich als Ein-Personen-Unternehmen keinen Messestand bei großen Messen leisten. Die Plätze waren schnell ausgebucht. Mit den überschaubaren Standpreisen sind bei uns auch kleinere Unternehmen mit ihren individuellen Produkten und Dienstleistungen vor Ort zu finden.“

Buntes Programm mit ExpertInnen, Workshops und Fachvorträgen
Neben der ExpertInnenberatung an den Ständen gibt es an beiden Tagen Fachvorträge und Workshops. „In den Vorträgen geht es um Babypflege, Stillutensilien, Windeln und all das, was die junge Mutter eigentlich braucht. Die Arbeiterkammer wird mit einer Expertin vor Ort sein, die mehr Klarheit in das komplexe Thema „Kindergeld Neu“ bringt“, erzählt Kinder- und Jugendstadträtin Sandra Akranids-Knotzer. „Zum gleich selber aktiv werden und Ausprobieren laden die Baby-Yoga oder Shiatsu-Workshops ein. Auch für die kleinen BesucherInnen gibt es jede Menge bunte Unterhaltung und Aktivitäten. Und auch für Ruhe ist gesorgt: ein eigener Still- und Wickelbereich bietet ausreichend Rückzugsmöglichkeiten.“

Kinderstadt Traiskirchen heißt junge Familien aktiv willkommen
Als regional und alternativ beschreibt GR Karin Blum die neue Babymesse: „Die „Hallo Baby“-Messe setzt voll auf regionale AnbieterInnen, denen ein gesunder und nachhaltiger Lebensstil wichtig ist. Mit unseren Ausstellern können wir die Nachfrage nach nachhaltiger und grüner Familien-Mobilität ebenso bedienen, wie das Thema Sicherheit.“
„Außerdem präsentieren wir bei der Messe auch das breite Kinderangebot in der Stadt. Babys herzlich willkommen, ist unsere Devise“, fügt Stadtchef Andreas Babler hinzu. „Angefangen vom Babypaket über den Lebensbaum, die Krabbelstuben, den Freizeitmöglichkeiten mit Eislaufplatz und Schwimmbad, den tollen Ferienbetreuungsprogrammen bis hin zu den vielen naturnahen Spielplätzen im ganzen Stadtgebiet. Wir setzen voll auf Familien und sind mit Stolz eine Stadt für Kinder.“

Hallo Baby
die Babymesse in Traiskirchen
21. und 22. April 2018
10 bis 17 Uhr
Stadtsäle Traiskirchen
Hauptplatz 17, 2514 Traiskirchen
Eintritt frei

Foto: Stadtgemeinde Traiskirchen