NACHTstreifZUG, der zweite!

Thomas Bajer, Ernestine Moser, Anton Schalko, Martina Kainz, Eveline Rosenberger-Schlosser (sitzend) und „Diva“

Nach dem großartigen Einstieg der Veranstaltung im Vorjahr beteiligt sich die Stadtgemeinde Litschau auch am 6. Oktober 2018 wieder an der „Langen Nacht der Museen“.

Es gilt nach wie vor, es gibt hier im Ort viel zu Entdecken: Vergangenes, Spannendes und Amüsantes. Denn der NACHTstreifZUG führt seine Besucher nicht nur durch Museen!

Das Team, das im Vorjahr den „NACHTstreifZUG“ ins Leben rief, hat sich vergrößert. Wie so manchem bekannt, betreut Herr Thomas Bajer ja schon seit längerem die Topothek Litschau. Sie erweckte auch das Interesse der Lehrer und Schüler der NNÖMS, und wird von diesen auch sehr liebevoll, intensiv und erfolgreich betreut. Herr Bajer wird die nun mit den Einträgen der Schüler bereicherte Topothek in der „Langen Nacht der Museen“ im Erdgeschoss des alten Postamtsgebäudes präsentieren.

Weiters ist auch wieder eine Spezial-Stadtführung mit Start im Hof des alten Schlosses geplant, allerdings mit neuer „Routenführung“. Nach einigen Geschichterln über das alte Schloss geht es mit der Stadtführerin dann über einen Pfad hinunter zum Herrensee und entlang der Stadtmauer auf den Stadtplatz.

Die Führungen in die gotische Hallenkirche St. Michael, in das Sakrale Museum, das Heimatmuseum sowie das Johann Hörmann-Strickereimuseum werden diesmal in kleine Gruppen unterteilt, damit man die Vorführungen, Vorträge und Lesungen besser genießen kann.

Ihren gemütlichen Ausklang findet die Veranstaltung im Kulturbahnhof bzw. bei der Waldviertelbahn! Im Kulturbahnhof selbst sind die Nonstop-Vorführungen von alten Filmen aus dem Leben in der Region schon ein vom Publikum gewünschter Fixpunkt; die Filme werden von den Damen des Film-Clubs Litschau bereits ausgewählt!

Nostalgische und kulinarische Einblicke gewähren die beiden historischen Museums-Waggons, direkt beim Kulturbahnhof. Sie offenbaren dem Besucher die wechselvolle Geschichte und den Fahrzeugeinsatz der Waldviertelbahn und werden außerdem im Zuge der Museumsnacht zur Snackbar umfunktioniert.

Die Tickets und detaillierte Informationen erhalten Sie ab September 2018 im Tourismusbüro der Stadtgemeinde Litschau, Stadtplatz 25, Tel.: 02865/5385.

Foto: Chistian Freitag