Neue Kutschenausstellung: LR Teschl-Hofmeister bei Lipizzanern in Heldenberg

Bezirkshauptmann Andreas Strobl, LAbg. Richard Hogl, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Bürgermeister Peter Steinbach, Geschäftsführer Erwin Klissenbauer (Spanische Hofreitschule)

Heldenberg. Am Sonntag war Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister zu Gast im Lipizzaner Trainingszentrum Heldenberg. Sie eröffnete die neue Kutschenausstellung gemeinsam mit Bürgermeister Peter Steinbach und dem Geschäftsführer der Spanischen Hofreitschule Erwin Klissenbauer.

„Heldenberg ist ein beliebtes Ausflugsziel für Menschen weit über die Landesgrenzen hinaus. Die berühmten weißen Pferde der Spanischen Hofreitschule sind ein wichtiger Grund dafür. Es freut mich, dass diese Ausstellung nun erweitert wurde. Diese Aufwertung macht das Lipizzaner Trainingszentrum noch attraktiver für Besucher und stärkt dadurch die Region – ein Projekt, das das Land Niederösterreich gerne unterstützt“, betonte Landesrätin Teschl-Hofmeister.

Im Lipizzaner Trainingszentrum Heldenberg werden die weltberühmten Pferde der Spanischen Hofreitschule ausgebildet und trainiert. Im Rahmen der Führungen haben die Besucher die Möglichkeit mehr über die edlen Tiere zu erfahren. Hier kann man die Hengste in den Pferdeboxen oder im Freigelände aus der Nähe betrachten und die interessante Geschichte der Lipizzaner kennenlernen. Diese beliebte Attraktion wurde nun um eine Kutschenausstellung mit Exponaten aus dem 18. und 19. Jahrhundert erweitert. Die weißen Pferde sind nicht nur talentiert für die Hohe Schule der klassischen Reitkunst, wie sie in der Spanischen Hofreitschule gepflegt wird. Sie sind auch hervorragend als Kutschenpferde geeignet.

Foto: zVg