NÖGKK: Initiative „Frühe Hilfen“ stärkt Familien

Claudia Kornfeld, Sigrid Spörk, Claudia Pojar, Mag. Jan Pazourek (Generaldirektor der NÖGKK), Mag. Isebelle Schön (fachliche Leitung von Frühe Hilfen), Elisabeth Gschiel (Leiterin SC Mödling NÖGKK), Roswitha Kögl, Mag. Elisabeth Modl (NÖGKK)

Psychosoziale Belastungen stellen Schwangere und junge Familien oft vor große Herausforderungen. Das Präventionsprojekt „Frühe Hilfen“ der NÖ Gebietskrankenkasse (NÖGKK) und der ARGEF (Arbeitsgemeinschaft Gesundheitsförderung) setzt genau hier an und fängt Eltern und Kinder in belastenden Lebenssituationen auf.

Nun ist das Projekt „Frühe Hilfen“ auch im Bezirk Mödling aktiv. Am 10. April 2018 fand die Auftaktveranstaltung in der Stadtgalerie Mödling statt. Zahlreiche Berufsgruppen aus dem medizinischen und psychosozialen Bereich nutzten die Möglichkeit, mehr über die Wirksamkeit des Projekts zu erfahren. „Die Initiative zielt darauf ab, Säuglingen und Kleinkindern in den prägenden ersten Lebensjahren ein sicheres und gesundes Aufwachsen zu garantieren“, betont auch NÖGKK-Generaldirektor Mag. Jan Pazourek in seiner Begrüßungsansprache. Internationale Studien bestätigen, dass gesundheitsförderliche Maßnahmen in der frühen Kindheit die Rahmenbedingungen und somit den Grundstein für eine gesunde Entwicklung schaffen.

„Frühe Hilfen“ – ein österreichweites Erfolgsprojekt

Das österreichweit etablierte Präventionsprojekt „Frühe Hilfen“ läuft in Niederösterreich bereits seit einigen Jahren erfolgreich in mehreren Bezirken. Als Ansprechpersonen für Familien steht ein multiprofessionelles Team an Familienbegleiterinnen (Psychologinnen, Frühförderinnen, Hebammen und Sozialpädagoginnen) bereit. 270 Familien wurden seither durch das kostenlose Angebot schnell und unkompliziert unterstützt.

Die positiven Effekte des Erfolgsprojektes können sich sehen lassen: Die betreuten Familien bestätigen eine Steigerung ihrer Erziehungs- und Gesundheitskompetenz, eine Reduktion von Zukunftsängsten und psychosozialen Belastungen sowie eine verbesserte Eltern-Kind-Bindung.

Nähere Informationen unter Tel. 050899-6210 bzw. im Internet unter www.noegkk.at/fruehe-hilfen

Foto: NÖGKK