Sonnenstrom für alle – BürgerInnenbeteiligung Baden 2018 startet

Ing. Thomas Alexander (Wien Energie), VizeBgm. Dr. Helga Krismer, Mag. Herbert Brandner (Wien Energie), DI Karl Gruber (Wien Energie), Bgm. DI Stefan Szirucsek, Dr. Gerfried Koch (Energiereferat Baden), Ing. Josef Pleyer (Wasserwirtschaft Baden)

Die Stadtgemeinde Baden hat gemeinsam mit Wien Energie eine Photovoltaikanlage für die umweltfreundliche Stromversorgung der Kläranlage Baden errichtet. Bürgerinnen und Bürger haben nun die Möglichkeit sich an dieser Photovoltaikanlage persönlich zu beteiligen und Anteile zu erwerben. Beim Kauf eines Paneels um 950,- Euro profitieren Beteiligte durch eine jährliche Fixvergütung von 1,55% bzw. 1,75% für Wien Energie-Kunden.

Die Sonne strahlt jährlich mehr als 2.000 Stunden auf Baden. Diese Sonnenenergie zu nutzen ist naheliegend. Die derzeit größte PV-Anlage in Baden mit 160 Kilowattpeak Leistung wird jährlich über 160.000 Kilowattstunden (kWh) Sonnenstrom für die Kläranlage erzeugen. Damit wird der Weg der Energiewende in der Stadt Baden fortgesetzt.

Bürgermeister Dipl.-Ing. Stefan Szirucsek und Vizebürgermeisterin Dr. Helga Krismer dazu: „Wir nehmen die Energiewende und den Klimavertrag von Paris ernst und setzen Maßnahmen um, die unsere kommunalen Anlagen mit erneuerbarer Energie versorgen. Wir danken Wien Energie für die gute Zusammenarbeit in der Umsetzung. Was uns besonders freut ist, dass durch die BürgerInnenbeteiligung nun Badenerinnen und Badener wieder die Möglichkeit haben in ein umweltfreundliches Projekt der Stadt Baden zu investieren.“

„Gemeinsam mit der Stadt Baden ist es uns gelungen, bei der Kläranlage einen für die Solarstromerzeugung besonders geeigneten Standort zu finden”, so Wien Energie-Geschäftsführer Dipl.-Ing. Karl Gruber. „Das Projekt ist das 27. Bürgersolarkraftwerk von Wien Energie. Mit dieser Form der Bürgerbeteiligung setzen wir ein deutliches Signal für den Ausbau erneuerbarer Energielösungen. In den vergangenen Jahren haben sich 10.000 Menschen an unseren Projekten beteiligt.“

Die Bürgerinnen und Bürger von Baden haben nun die Möglichkeit sich an dieser Photovoltaikanlage persönlich zu beteiligen und Anteile zu erwerben. Die Beteiligung an den Solarpaneelen sichert eine attraktive jährliche Verzinsung von 1,55% bzw. 1,75% (Wien Energie-Kunden). Mit dieser sicheren Anlageform wird in ein Zukunftsprojekt für Baden investiert. Insgesamt stehen 616 Solarpaneele zur Verfügung. Bis 20. Februar haben Badenerinnen und Badener die Möglichkeit einer Voranmeldung. Entscheidend für die Vergabe der Paneele ist das Einlangen des Formulars bei der Stadtgemeinde Baden. Ab 20.2. steht die Beteiligung allen Interessierten offen. Die Anmeldung erfolgt dann über die Projekt-Website von Wien Energie www.buergerkraftwerke.at

Die Photovoltaikanlage für die Kläranlage reiht sich ein in die vorbildlichen Umsetzungsprojekte der Klimamodellregion Baden. Die Stadtgemeinde Baden hat in den letzten Jahren auf 23 öffentlichen Gebäuden Photovoltaikanlagen errichtet und produziert damit jährlich mehr als 470.000 Kilowattstunden Strom. Das entspricht dem Strombedarf von 134 Einfamilienhäusern.

Foto: Dusek