Strasshof: Spendenübergabe der Erlöse vom Maibaumfest

Bürgermeister Ludwig Deltl und Vize-Bürgermeister DI Walter Vock

Traditionell wurde am 1. Mai 2018 unter der Organisation der Gemeinde Strasshof und unter Mitwirkung der FF Strasshof der Maibaum aufgestellt. Den Ehrenschutz übernahm Bürgermeister Ludwig Deltl höchstpersönlich. Der Wettergott meinte es gut dieses Jahr und so wurde das Maibaumfest von geschätzten 700 Strasshoferinnen und Strasshofern besucht.

Musikalisch wie immer begleitet von der Regionalmusikschule Strasshof unter der Leitung von Direktor Herrn Norbert H. Suchy mit dem Akkordeonensemble, Big-Band, Hip Hop-Gruppen, Band and Voices, Jugendblasorchester, Kreativer Kindertanz, Musical-Band, Bläser- und Singklassen der Regionalmusikschule in Kooperation mit der Volksschule und der Europamittelschule. Weiters spielte das Brassensemble des Musikvereins Strasshof. Danach zeigte die Volkstanzgruppe der Pfadfindergilde Strasshof ihr Können.

Außerdem haben noch folgende Vereine bei diesem Fest mitgewirkt und -geholfen: Verschönerungsverein, Pensionistenverband, Laufclub, Sportverein, Naturfreunde, die drei ÖBB-Kleingartenvereine, SPÖ-Ortsorganisation, ARBÖ-Ortsgruppe, Kinderfreunde, NÖ Volkshilfe, ÖVP-Ortsorganisation, Sport- und Kulturverein der Feuerwehr, Tennisclub Strasshof, Verein Happiness, FPÖ-Ortsorganisation, GRÜNE-Ortsorganisation, BL Für Strasshof – Dr. Ebhart, Tischtennisclub Strasshof und die „Tigerfeet-Lindedancer“.

Diese Veranstaltung entwickelte sich in den letzten Jahren zur größten Maifeier im Bezirk Gänserndorf. Der Reinerlös des Strasshofer Maibaumfestes ergeht dieses Jahr je zur Hälfte an die Regionalmusikschule und den SV Strasshof für die Jugendarbeit.

Bürgermeister Deltl und Vize-Bürgermeister DI Walter Vock freuten sich, somit am Dienstag, den 8. Mai 2018 den Betrag insgesamt 5.200 € zu je € 2.600,00 übergeben zu können. So viel Geld ist nicht nur Unterstützung, sondern auch ein Zeichen eines gelungenen Maibaumfestes mit zahlreichen Besuchern. Des Weiteren bedankt er sich nochmals bei allen Helfern und Mitwirkenden die diesen Erfolg ermöglichten. 2019 wird es natürlich wieder ein Fest geben.