Voller Erfolg für die Schulungstour der Elektra Bregenz AG

Großes Interesse bei der Schulung der Elektra Bregenz AG im Austria Trend Hotel Pyramide in Vösendorf

Zwei Termine fanden bereits statt, einer kommt noch: Die Schulungstour der Elektra Bregenz AG mit ihren drei starken Marken – Beko, elektrabregenz und Grundig.

In Live Präsentationen konnten sich die Teilnehmer der Schulungen in Wien am 3. Mai und in Linz am 8. Mai 2018 direkt vor Ort von dem Können und den zahlreichen Features der Produkte überzeugen. Die Mitarbeiter der Elektra Bregenz AG zeigten, was ihre Produkte so alles drauf haben. „Das große Interesse an unseren Produkten zeigt uns, das wir mit unseren Marken genau am richtigen Weg sind. Vor allem mit der persönlichen und individuellen Beratung durch unser Schulungsteam konnten wir viele Teilnehmer überzeugen. Die Termine in Wien und in Linz waren für uns sehr erfolgreich“, so Christian Schimkowitsch, Geschäftsführer der Elektra Bregenz AG.

Die Trainer mit ihrer langjährigen Erfahrung standen beim Testen und Kennenlernen der Geräte mit Rat und Tat und vor allem mit jeder Menge Produktwissen zur Seite. Dabei verrieten sie alle Tipps und Tricks live vor Ort. Neben den Produktpräsentationen konnten sich die Teilnehmer auch von der Bedienungsfreundlichkeit und der Qualität überzeugen. „Um ein gutes Service bieten zu können, müssen sowohl Fachhändler als auch Servicepartner stets auf dem letzten Stand sein, was die Produkte, deren Präsentation und die Wartung betrifft. All das und die wichtigen Verkaufsargumente konnten wir in unserem Schulungstermin den Teilnehmern näher bringen“, zieht Markus Beck, Senior Productspecialist und Trainer ein Resümee über die beiden Schulungstermine.

An den beiden Tagen drehte sich alles um die Themen Kochen, Backen, Kühlen, Trocknen, Waschen, Fernsehen und noch viel mehr. Den Fachbesuchern konnte das neue Programm 2018 in all seinen Facetten vorgestellt werden. Allen Gruppen und Marken gemeinsam ist die Kombination von neuester Technik und zahlreichen innovativen Features.

Foto: Elektra Bregenz