Weiterentwicklung der beliebten Handwerksinitiative

18 Mitgliedsbetriebe der bereits 2015 gegründeten Initiative „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ haben sich zu einer eigenständigen Arbeitsgemeinschaft zusammengeschlossen. Die Unternehmen bieten Gästen außergewöhnliche Handwerkserlebnisse und stehen mit Handwerkskursen und Führungen für ein wirklich „handfestes“ Erlebnis im Waldviertel bereit.

Nach dem erfolgreichen Abschluss des ersten Förderprojektes der Initiative „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ soll die betriebliche Initiative und touristische Angebotsplattform der „ARGE Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ weiterentwickelt und die Region Waldviertel weiter zur Vorzeigedestination zum Thema Handwerk und Manufaktur ausgebaut werden.

Die bereits in den letzten Jahren geplante Zusammenarbeit soll genützt werden, um weitere regionalwirtschaftliche Impulse und Wertschöpfung auszulösen und mehr Gäste ins Waldviertel zu den Handwerksbetrieben und touristischen Dienstleisten zu bringen. Ziel der ARGE ist es, u.a. die regionale Präsenz und Bekanntheit innerhalb des Waldviertels zu stärken umso auch die einheimische Bevölkerung anzuregen, die Handwerkstätigkeiten selbst auszuprobieren und die Produkte und Unternehmen kennen zu lernen.

Am Handwerk interessierte Gäste sollen die Mitgliedsbetriebe durch einen verstärkten Auftritt mit dem Logo „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ schneller erkennen. Die strategische Zusammenarbeit im Bereich Marketing und Werbung, Pressearbeit und Produktentwicklung sollen die Qualität, das Know-how und die nachhaltig produzierten Produkte hervorheben. In Zukunft werden verstärkt auch Reisegruppen zum Besuch der Manufakturen angeregt. Ebenfalls wird die Einreichung eines weiteren Förderprojektes angestrebt.

Die Handwerksangebote im neuen Katalog „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ vermitteln auch 2018 wieder ein einzigartiges Urlaubsgefühl! Bei einer Führung durch die Waldviertler Betriebe, erhalten die Gäste besondere Einblicke in die Produktion des Unternehmens wo mit außerordentlicher Leidenschaft qualitativ hochwertige, regional hergestellte und einzigartige Produkte gefertigt werden. Bei Handwerkskursen dürfen Hobbylehrlinge auch selbst Hand anlegen. Alte Fertigkeiten und innovative Techniken werden hier zu einem einzigartigen Handwerksabenteuer.

Am Werkstoff Holz interessierte Personen schauen dem Tischlermeister bereits bei der Tischlereiführung über die Schulter und sind beim Tischlern und „Stockerl bauen“ und Drechseln goldrichtig. Traditionelle Techniken zum Waldviertler Glas erleben BesucherInnen auf einzigartige Weise beim Kristallglas schleifen, oder beim Besuch in der Schmelzglastechnik-Werkstatt. Flauschige Erkenntnisse liefert ein Besuch bei den Manufakturen für Frottierwaren, Trachtenmoden oder ein Kurs im Fleckerlteppich weben.

Auch spezielle traditionelle Fertigkeiten erleben eine Renaissance: KursteilnehmerInnen erlernen wie man Seifen siedet, Körbe flechtet, Tischsonnenuhren baut, Perlmuttknöpfe und –schmuck drechselt, Keramik töpfert oder aus dem Waldviertler Karpfen weiches Leder herstellt. Dem „steinreichen“ Waldviertel stehen Gäste bei der Fertigung von Granit- oder Amethystschmuck gegenüber.

Alle Führungen und Schnupper-Kurse können individuell zusammengestellt werden. Der Katalog „Handwerk und Manufaktur im Waldviertel“ mit allen Handwerksangeboten ist im Printformat oder auch online auf www.waldviertel-handwerk.at verfügbar. Für größere Besuchergruppen gibt es auch spezielle Urlaubspakete unter https://gruppenreisen.waldviertel.at.

Foto: Waldviertel Tourismus