Ausbildung machen als MAS DemenztrainerIn?

709
MAS Demenztrainerin Lisi Hofer präsentiert ein Übungsblatt

„Bei derzeit 130.000 demenzerkrankten Menschen in Österreich gehen alle Prognosen davon aus, dass der Bedarf an DemenzexpertInnen steigen wird“, analysiert Christine Adler, Leiterin der Alzheimerakademie der MAS Alzheimerhilfe, den großen Aus-und Weiterbildungsbedarf im Umgang mit Menschen mit Demenz.

Die Ischler Ausbildungsleiterin ist überzeugt, dass „nur gute Qualität in der Ausbildung zu einer guten Qualifikation der PflegemitarbeiterInnen im Demenzbereich führt und so einerseits Entlastung für die Betreuungsteams bringt, aber auch eine wichtige Basis für eine gute Versorgung von Menschen mit Demenz darstellt.” Zielgruppen der Ausbildung sind MitarbeiterInnen aus dem Pflege-, Sozial- und Gesundheitsbereich, sowie engagierte und kreative Menschen, die gerne mit älteren Personen zusammenarbeiten. Die Informationsveranstaltungen zu den nächsten Kursen starten in St. Pölten, am 12. Februar, 14 Uhr, Bildungshaus St. Hippolyt. Am 11. März, 17.30 Uhr, Hotel Kolping, Gesellenhausstraße 5, ist Linz an der Reihe und Ischl legt am 12. März, 14 Uhr, Lindaustraße 48 in der Zentrale der MAS Alzheimerhilfe, los.

Was beinhaltet die Ausbildung?

„Der MAS DemenztrainerInnenkurs bildet Fachpersonal aus, das lernt die Krankheit zu verstehen und die Bedürfnisse von Personen mit Demenz zu erkennen. Mit der stadiengerechten Anwendung der verschiedenen Trainingsmethoden werden die noch vorhandenen Fähigkeiten von Personen mit Demenz optimal gefördert. Die Ausbildung dauert 9 Monate (160 UE und 50 Stunden Praxis) und endet mit einem Zertifikat. Sie stellt ein Handwerkszeug für die Begleitung von Personen mit Demenz dar. Der Kurs ist auf 8 Module aufgebaut, die sich inhaltlich mit den stadienspezifischen und neuropsychologischen Grundlagen, dem Umgang mit schwierigen Verhaltensweisen, der stadiengerechten Kommunikation, dem stadienspezifischen Training und der praktischer Gestaltung von Trainingseinheiten, sowie Bewegungstraining aber auch Angehörigenarbeit beschäftigen.

Für spezielle Fragen zum Kurs kontaktieren Sie bitte die MAS Alzheimerhilfe, Ausbildungsleiterin Christine Adler, christine.adler@mas.or.at,Tel. 06132/21410-15 oder Katharina Muhr, Tel.: +43 (0) 6132/21410-18, katharina.muhr@mas.or.at.

Service:
www.alzheimerhilfe.at
www.alzheimerakademie.at

Foto: Margot Haag

- Bezahlte Anzeige -