Badens Ateliers: Eine vibrierende Kulturszene!

841
Handgefertigte Kunststücke zeigte Glaskünstlerin Isabella Waltner-Esterle in ihrem Haus am Haidhofteich. Hochwertiges Glas wird von ihre mit einem Bunsenbrenner geschmolzen und geformt – jedes Schmuckstück entsteht dabei in einem Guss. Ringe und Ohrschmuck gehören ebenso zu ihrem Portfolio wie Halsketten und Lesezeichen. Auch Stadträtin Angela Stöckl-Wolkerstorfer und GR HR Dr. Ernst Schebesta zeigten sich ob der Vielfalt und künstlerischen Gestaltung ihrer Werke beeindruckt.

Eine vibrierende Kulturszene, die selbst in der von Covid-19 geprägten Zeit für beeindruckende Kunst-Erlebnisse sorgt, boten Badens Kulturschaffende im Rahmen der „Tage der offenen Ateliers“.

Bürgermeister Szirucsek, der viele davon selbst besuchte: „Badens Kultur ist lebendig und kreativ wie eh und je. Die Künstlerinnen und Künstler in unserer Stadt haben uns im Rahmen dieser Aktion eingeladen, Kunst im sicheren Umfeld zu genießen und damit für einen weiteren kräftigen Impuls für die Badener Kulturszene gesorgt.“

Foto: 
2020psb/sap