Bankräuber wollten Bürogebäude überfallen

0
1841
Bankräuber wollten Bürogebäude überfallen
„Auch unser Newsroom wird nach drei Jahren oft noch mit der ehemaligen Raika-Bankfiliale verwechselt!“, GF Stefan Schmutz (am Foto rechts) mit seinen Mitarbeitern Kevin Simek und Ulrike Fischl

Bankräuber wollten Bürogebäude überfallen: Zwei bisher unbekannte, vollmaskierte Täter überfielen diese Woche (25. September 2018, gegen 07.05 Uhr) in Tattendorf (Bezirk Baden) eine ehemalige Bankfiliale. Die Bankräuber bedrohten den Mitarbeiter mit einer Pistole und forderten ihn auf, Kassen und Tresore zu leeren. Der Angestellte versuchte den Tätern zu erklären, dass die Bankstelle nur mehr als Bürogebäude verwendet wird und Bargeld ausnahmslos über den letzten dort stationierten Bankomat bezogen werden könne.

Die Parallele zu unserer Redaktion (Newsroom der stadtlandzeitung) in Bergland ist unübersehbar. Obwohl die ehemalige Raika-Filiale gegenüber dem Bahnhof Ybbs-Kemmelbach seit drei Jahren geschlossen hat, kommen immer noch Kunden, die ihre Bankgeschäfte erledigen wollen. Stefan Schmutz, Herausgeber der stadtlandzeitung appelliert: „Liebe Bankräuber, wir sind keine Bank mehr, bei uns bekommen sie die neuesten Informationen aus der Region, aber KEIN Bargeld!“.

Doch Dummheit kann schwere Folgen haben. Im Fall des Überfalles im Bezirk Baden wurde ein Angestellter mit der Faust niedergeschlagen. Gemeinsam mit einem Kollegen wurde er gefesselt. Die Täter flüchteten, eine ausgelöste Alarmfahndung durch örtliche Bezirkskräfte, sowie ein Hubschrauber- und Diensthundeeinsatz verliefen ergebnislos. Der verletzte Angestellte wurde im Landesklinikum Mödling behandelt, beide Opfer erlitten durch die massiven Bedrohungen einen Schock und werden vom einem Akut-Team betreut.

Hinweise, eventuell zu verdächtigen Personen oder Fahrzeugen, die sich im Umfeld der ehemaligen Bankfiliale in Tattendorf (Bezirk Baden) in dieser Woche aufgehalten haben, werden an das Landeskriminalamt Niederösterreich unter der Telefonnummer 059133-30-3333 erbeten.

Foto: ©stadtlandzeitung, schmutz media

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here