Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs eröffnet

0
129
Beta-Campus
Eröffneten den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs: Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller, Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich, Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Andreas Hanger und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer Niederösterreich

In Anwesenheit der niederösterreichischen Sozialpartner-Spitze eröffneten Initiator Thomas Welser, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Waidhofens Stadtrat Peter Engelbrechtsmüller den Beta-Campus in Waidhofen an der Ybbs. Präsidentin Sonja Zwazl von der Wirtschaftskammer Niederösterreich und Präsident Markus Wieser von der Arbeiterkammer Niederösterreich sprachen von einem „Vorzeigeprojekt“ im Bereich der Digitalisierung und Fachkräftesicherung.

Der Beta-Campus soll am Standort der ehemaligen Bene-Fabrik im Waidhofner Stadtteil Zell als „Keimzelle der Zukunft“ Schüler, Lehrlinge, Unternehmen und Institutionen vernetzen und in seiner Endversion sieben Leistungsbereiche umfassen. Drei davon – die Bereiche Coworking, Kreativräume sowie Räume für Besprechungen und Vernetzung – sind ab sofort im Obergeschoß der ehemaligen Bene-Bürgerhäuser nutzbar. Herzstück ist das IdeaLab, das mithilfe modernster Technologie digitale und analoge Workshopmethoden verbindet. Mit seinen Graffitis gab der junge Waidhofner Künstler Pascal Gruber alias RoxS dem Beta-Campus ein unverwechselbares Gesicht. Die Planung erfolgte durch die Experten von Bene und M.O.O.CON, die Umsetzung gemeinsam mit regionalen Handwerkern.

„Das Wort Beta kommt aus der Computerbranche und heißt so viel wie eine Vorversion. Einen Vorgriff auf die Zukunft möchten wir mit dem Beta-Campus schaffen. Wir freuen uns, dass uns so viele Unternehmen, aber auch die Wirtschaftskammer und die Arbeiterkammer schon beim Start unterstützen“, berichtete Initiator Thomas Welser, Geschäftsführer von Welser Profile. Die Unterstützung für das Leuchtturmprojekt zeige auch, wie gut und konstruktiv die Sozialpartnerschaft in Niederösterreich funktioniere. „Dafür gebührt der Arbeiterkammer und der Wirtschaftskammer ein großer Dank“, so Welser.

Beta-Campus
Pascal Gruber alias RoxS (Mitte) gestaltete ein Graffiti im Besprechungsraum des Beta-Campus

Der Beta-Campus steht seit Anfang November Betrieben, Einzelunternehmen, aber auch Vereinen oder Schulen als Coworking- und Workshopraum zur Verfügung. Ansprechpartner ist Projektmanager Markus Reinprecht. Bis 2022 soll sich der Beta-Campus auf die gesamte Fläche des ehemaligen Bene-Areals ausdehnen. Zentraler Entwicklungspartner dabei ist die Wohnbaugenossenschaft Alpenland als Besitzerin der Immobilie.

In den nächsten Wochen werden die Unternehmen Welser Profile, Fuchs Metalltechnik und Seisenbacher auch einen „Metallerstammtisch“ im Beta-Campus einrichten, der zur Vernetzung der Branche beitragen soll. Die ersten Veranstaltungen im Beta-Campus sind bereits fixiert. So gastiert am kommenden Samstag, 10. November, ab 9.30 Uhr die „Get the Most-Academy“ von Philip Hofmacher in den Räumlichkeiten. Jugendliche und Studierende können in Form interaktiver Workshops ihre persönlichen Fähigkeiten stärken und viel Neues über Teamarbeit und Zukunftstechnologien erfahren. Die Teilnahme ist kostenlos. Anmeldung unter www.get-the-most.at.

Infos:
www.beta-campus.at

Fotos: Cornelia Engleder/Magistrat Waidhofen a/d Ybbs

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here