Der neue Schulfreiraum der Volksschule Öhling ist offiziell eröffnet

785
Direktorin Sonja Wodnek, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Labg. Bgm. Michaela Hinterholzer, Ortsvorsteher Bernhard Wagner mit Jonas Kalteis, Laura Zeilinger, Gloria Zeilinger, Lukas Waser, Stefan Hinterholzer (Kinder der VS Öhling)

LR Teschl-Hofmeister: Kinder brauchen Freiräume zum Bewegen und Austoben

Öhling ist eine von 39 Gemeinden, die im Rahmen der dritten und letzten Förderperiode der Aktion „Schulhöfe und Spielplätze in Bewegung“ ihren Schulfreiraum zur Neugestaltung einreichte.

Es wurde der neue, bedürfnisgerechte Schulfreiraum für die Volksschule und die Nachmittagsbetreuungsgruppe durch Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister feierlich eröffnet: „Kinder verbringen viel Zeit in der Schule. Umso wichtiger ist es, dass sie sich dort wohlfühlen und Freiräume zum Hinauslaufen zur Verfügung haben. Ich freue mich, dass in Kooperation mit dem Land Niederösterreich, der NÖ Familienland GmbH und der Aktion „Natur im Garten“ ein weiterer wunderschöner Schulfreiraum in Niederösterreich realisiert werden konnte.“ Zwei Drittel der Projektkosten bis zu einem Maximalbetrag in der Höhe von 40.000 Euro werden vom Land Niederösterreich ebenso getragen, wie die Projektbegleitung durch das Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH.

Viel Platz zum Spielen und Lernen
Schon im Vorfeld halfen die Kinder mit das Projekt zu gestalten und gaben ihre Zeichnungen und Ideen bei der Einreichung ab. Im Zuge des Mitbeteiligungsprojekts „Spielforscher-Werkstatt“ der NÖ Familienland GmbH wurden ihre Wünsche nochmals zusammengetragen und fanden in der Gestaltungsskizze Berücksichtigung. „Schule wird zunehmend zum Lebensraum. Die Einbeziehung der Kinder in den Gestaltungsprozess und in die Umsetzung ermöglicht es ihnen sich mit ihrem neuen Schulfreiraum besser identifizieren zu können“, so Teschl-Hofmeister.

Der naturnahe Bewegungs- und Begegnungsraum ist mit vielen Freiflächen sehr großzügig gehalten und wurde in drei Bereiche gegliedert: Die große Wiese inklusive der Sitzplattformen lädt zum Ballspielen ein und am Multifunktionsplatz kann man Schachspielen und Tempelhüpfen.

Das „grüne Klassenzimmer“ mit Tischen und Bänken ermöglicht den Klassen künftig das Lernen im Freien. In diesem Bereich sorgt zudem ein Kletterturm mit Netzen, Seilen und Stangen sowie ein Sinnesweg, eine Rutsche und ein Trampolin für viele verschiedene Spielmöglichkeiten. Landesrätin Teschl-Hofmeister gratuliert der Bürgermeisterin Michaela Hinterholzer zum großartigen Projekt: „Ich wünsche den Kindern sowie Lehrerinnen und Lehrern der Volksschule Öhling im neuen Pausenraum und funktionalen Lernraum viel Freude.“

Foto: NÖ Familienland GmbH

- Bezahlte Anzeige -