Im Oktober bringt Volkswagen ein technisch tiefgreifendes Update des neuen Passat auf den Markt. Das Update verändert den bereits mehr als 30 Millionen Mal verkauften und damit erfolgreichsten Mittelklassewagen der Welt grundlegend: Mit den Infotainmentsystemen der nächsten Generation (MIB3) geht der Volkswagen auf Wunsch permanent online und holt so wegweisend neue Funktionen und Dienste an Bord. Neue Assistenzsysteme wie der „Travel Assist“ perfektionieren indes die Sicherheit und den Komfort und ermöglichen es, dass der Passat als erster Volkswagen bis 210 km/h teilautomatisiert gefahren werden kann. Erneut wird der Bestseller als Limousine und Variant durchstarten.

Der Passat von Volkswagen ist eines der wichtigsten Modelle der Marke. Der Allrounder von Volkswagen zeichnet sich durch Robustheit, Vielseitigkeit, Dynamik und qualitative Hochwertigkeit aus.

Der neue Passat (Update) punktet mit zeitlosem Design – innen wie außen – und einer bislang im Segment unerreichbaren Raumökonomie und Raumeffizienz sowie modernsten Assistenzsystemen und bestmöglicher Konnektivität.

Der neue Passat wurde optisch zwar nur behutsam weiterentwickelt, aber wirkt dennoch präzise und geschärft: Neu gestaltet wurden unter anderem die Stoßfänger, das Kühlerschutzgitter, der Heckdiffusor und der nun mittig am Heck angeordnete Passat-Schriftzug. Darüber hinaus sorgen neue LED-Scheinwerfer, LED-Tagfahrlichter, LED-Nebelscheinwerfer (Serie ab Business) und LED-Rückleuchten für ein unverwechselbares Lichtdesign.

Im Bereich der Technik hat neue Passat einen großen Sprung gemacht: Der neue „Travel Assist“ feiert seine Weltpremiere im Passat, womit das Modell als erster Volkswagen teilautomatisiert mit Reisegeschwindigkeit fahren kann (Einsatz in Österreich später). Außerdem halten Voll-LED-Matrixscheinwerfer (optional) Einzug. Im Interieur startet der Passat mit einem digitalen Cockpit, das erstmals mit einem kapazitiven Lenkrad ergänzt wird. Als erstes Modell verfügt der neue Passat über MIB3 mit fest integrierter SIM-Karte. Darüber hinaus ist neben WeConnect, Web-Radio, Web-App-Technologie auf Wunsch eine natürliche Sprachsteuerung mit an Bord.

GTE – temporär ein Zero Emission Vehicle.
Eines der Highlights im Programm ist die neue Version des Passat GTE. Er ist das erste Modell einer neuen Generation von Volkswagen Plug-In-Hybridmodellen mit deutlich größerer Reichweite. Entscheidendes Merkmal: eine Batterie mit höherem Energiegehalt. Das Plus liegt im Fall des Passat bei 31 Prozent. Mit nun 13 kWh gespeicherter Energie vergrößert sich die elektrische Reichweite im neuen WLTP-Zyklus auf bis zu 55 km im Fall des Variant; 56 km sind es in Verbindung mit der Limousine. Diese Werte entsprechen rund 70 NEFZ-km – 20 km mehr als beim Vorgänger. Das verändert das automobile Leben mit dem Passat GTE völlig. Denn selbst in Millionenstädten reicht der vergrößerte Energiegehalt der Batterie, um die meisten täglichen Distanzen nun komplett elektrisch und damit emissionsfrei zurückzulegen. Dank eines neu konfigurierten Hybridmodus ist es jetzt zudem deutlich einfacher, auch auf einer langen Fahrt ausreichend elektrische Energie zu speichern, um emissionsfrei im städtischen Zielgebiet unterwegs zu sein. Auf längeren Strecken und oberhalb von 130 km/h unterstützt der kraftvolle E-Motor den effizienten Benziner (TSI) des Passat GTE. Dabei wirkt der elektrische Schub wie ein zusätzlicher Booster, der besonders im sportlichen Modus „GTE“ eine ganz eigene Art der Kraftentfaltung bietet, da E-Motoren von einer Sekunde auf die andere das maximale Drehmoment abgeben. Fest steht: Der aktuelle Plug-In-Hybridantrieb des Passat GTE ist ein zentraler Technologiebaustein für das neue Zeitalter der Elektromobilität. Denn im Passat GTE verschmelzen die Vorteile des elektrischen Antriebs und die Qualitäten eines Langstreckenfahrzeugs zu einem der effizientesten Mittelklassemodelle der Gegenwart – Zero Emission in der City, saubere Effizienz auf der Langstrecke: Der 160 kW / 218 PS starke Passat GTE erreicht denn auch als eines der ersten Fahrzeuge seiner Klasse bereits die Grenzwerte der erst ab 2021 für Neuwagen geltenden Abgasnorm Euro 6d.

2.0 TDI Evo – Vorreiter einer neuen Dieselmotoren-Generation.
Im Bereich der Turbodiesel debütiert im Passat der neu entwickelte 2.0 TDI Evo mit 110 kW / 150 PS. Der innovative Vierzylinder erzeugt deutlich weniger CO2 als der vergleichbare Motor im Vorgänger und gilt als Vorreiter einer neuen Dieselmotoren-Generation. Auf der Emissionsseite startet der 2.0 TDI Evo im neuen Passat mit einem Zwei-Kat-SCR-System und zweifacher AdBlue-Dosierung. Die drei weiteren Selbstzünder des Passat entwickeln 88 kW / 120 PS, 140 kW / 190 PS und 176 kW / 240 PS. Das Antriebsspektrum der Benziner umfasst zwei TSI mit 110 kW / 150 PS und, 140 kW / 190 PS. Alle TSI- und TDI-Antriebe erfüllen die Abgasnorm Euro 6d-TEMP. Generell ist zudem jeder neue Passat – ganz gleich ob Benziner, Diesel oder Hybrid – mit einem Partikelfilter ausgestattet.

„Passat“, „Business“ und „Elegance“ – neue Ausstattungsmatrix.
Der Passat des Jahres 2019 kommt mit einer neuen Ausstattungsstruktur auf den Markt. Die Grundversion heißt fortan „Passat“. Darüber folgt das mittlere Ausstattungsniveau „Business“. Die Topausstattung trägt die Bezeichnung „Elegance“. „Business“ und „Elegance“ können zudem mit einer „R-Line“-Individualisierung bestellt werden. Parallel zu diesen Versionen wird es auch den neuen Passat wieder als eigenständigen „Alltrack“ (Allrad-Allrounder mit Offroad-Fähigkeiten) geben. Eine ebenfalls modellspezifische Ausstattung kennzeichnet den Passat GTE.

Kapazitives Lenkrad – neue Schnittstelle.

Volkswagen setzt auf eine intuitive Bedienbarkeit und eine weitgehend automatische Funktionsweise der Technologien. Vor diesem Hintergrund debütiert der neue Passat als weltweit erster Volkswagen mit einem kapazitiven Lenkrad. Es registriert die Berührung durch den Fahrer und bildet so eine interaktive Schnittstelle zu Systemen wie dem „Travel Assist“.

„Digital Cockpit“ – vernetzt mit dem MIB3.

Die Hard- und Software des MIB3 bildet eine digital vernetzte Einheit mit dem neuen „Digital Cockpit“ des Passat. Gegenüber dem Vorgängersystem („Active Info Display“) wurden die digitalen Instrumente konsequent weiterentwickelt. Klar und hochwertig sind die Grafiken des nun noch kontrastreicheren Displays. Auf ein neues Level gehoben wurde das Funktionsspektrum. Die drei verschiedenen Display-Konfigurationen können jetzt mit nur einer Taste („View“) über ein ebenfalls neues Multifunktionslenkrad individualisiert werden. Detaillierte Einstellungen lassen sich zudem bequem über den MIB individuell anpassen. Die Farbakzente im Display spiegeln beispielsweise die aktuelle Farbe der Ambientebeleuchtung wider.

Preise

Die Preisgestaltung des neuen Passat orientiert sich am Vorgängermodell. Die Passat Limousine ist ab 32.290,– Euro erhältlich, der Passat Variant beginnt bei 34.590,– Euro, der Passat GTE startet ab 46.020,– Euro bzw. der Passat Variant GTE ab 48.050,– und der Passat Alltrack beginnt bei 50.930,– Euro. Der Vorverkauf des neuen VW Passat beginnt in Kürze, die Markteinführung erfolgt aller Voraussicht im Oktober 2019.

Fotos: Volkswagen

Serienausstattung / Mehrausstattung

Highlights Serienausstattung Passat (Auszug)
Passat: We Connect inkl. Notrufservice, LED-Scheinwerfer mit Tagfahrlicht, Mittelarmlehne vorn, Multifunktions-Lederlenkrad, Spurhalteassistent “Lane Assist”

Business: Automatische Distanzregelung ACC bis 210 km/h, Einparkhilfe, Fahrlichtschaltung automatisch, Klimaanlage “Air Care Climatronic”, Regensensor

Elegance: Ambientebeleuchtung (1-farbig), LED-Nebelscheinwerfer und Abbiegelicht, Vordersitze beheizbar, Lendenwirbelstützen vorn – auf Fahrerseite elektrisch einstellbar

GTE: App-Connect Wireless, Navigationssystem “Discover Media” inkl. “Streaming & Internet”, Sport-Multifunktions-Lederlenkrad, Vordersitze beheizbar

Alltrack: Allradantrieb 4MOTION, Berganfahr- und Bergabfahrassistent, Fahrprofilauswahl, Pedale in Edelstahl gebürstet, Triebwerkunterschutz

 

Interessante Mehrausstattungen (Auszug)
IQ.LIGHT – LED-Matrix-Scheinwerfer
“Easy Open”-Paket ohne Safe-Sicherung
Mobiltelefonschnittstelle “Comfort” mit induktiver Ladefunktion
Navigationssystem “Discover Pro” inkl. “Streaming & Internet”
Soundsystem “DYNAUDIO Confidence”
Umgebungsansicht “Area View” inkl. Rückfahrkamera “Rear View”

 

Ausstattungspakete (Auszug)

Premium-Paket für Business
„Easy Open“ Paket, IQ.LIGHT – LED-Matrix-Scheinwerfer, Navigationssystem “Discover Media” inkl. “Streaming & Internet”, App-Connect Wireless, Außenspiegel anklappbar, Winterpaket
R-Line Paket für Business und Elegance
R-Line “Exterieur”, Leichtmetallrad Monterey, Seitenscheiben und Heckscheibe abgedunkelt