AUTOTEST Subaru Outback 2,5i Premium

Rechtzeitig zu Beginn der Wintersaison durften wir den geräumigen Allrad „SUV“ ausgiebig testen. Und stellten fest, dieser Subaru überzeugt nicht nur im Schnee oder unwegsamen Gelände.

Der 4,82 m lange Testwagen sieht von weitem richtig groß und mächtig aus. Man erahnt bereits von außen die geräumigen Platz- und Kofferraumverhältnisse des Japaners. Unser Testwagen wurde in Crystal White Pearl Lackierung zur Verfügung gestellt, die lackierten Stoßfänger unterstreichen zusammen mit der 18 Zoll Bereifung dieses wuchtige Erscheinungsbild.

Der Innenraum überzeugt mit feinen Materialien und zahlreichen Luxusfeatures: weiche Lederausstattung sind bei der Ausstattungsversion Premium ebenso serienmäßig an Bord wie ein elektrisches Glasschiebedach, Navigationssystem, elektrische Sitzverstellung vorne oder das Subaru Starlink (bereits Serienumfang bei Ausstattung Style), einem Infotainment-System mit 8-Zoll Touchscreen-Monitor und einer Harman/Kardon Audioanlage mit 12 Lautsprechern. Das von Subaru eigens entwickelte EyeSight Fahrerassistenzsystem sorgt für die Sicherheit der Insassen bei jeder Fahrt. Dominierend ist die breite Mittelkonsole mit den zahlreichen Bedienelementen. Insgesamt wirkt das Cockpit modern, stimmig und ergonomisch gut bedienbar.Auch der Kofferraum ist sehr geräumig, und bequem zu beladen. Selbstverständlich zählt der elektrisch öffnende und schließende Kofferraumdeckel zum Serienumfang.

Wir starten den 175 PS starken und 2,5 l großen Vierzylinder-Boxer-Benziner. Vorweg, wir finden es ist die souveränste Antriebsquelle von Subaru, die wir bislang getestet haben. Diese Motorisierung ist dem Outback auch als einzige Antriebsquelle vorbehalten. Am Stand kaum hörbar, legt sich der Boxermotor gut ins Zeug, das stufenlose CVT-Getriebe überträgt die Motorleistung wegen der höheren Drehfreudigkeit des 2,5 l Motors aber wesentlich bissiger.

100 km/h erreicht der SUV in 10,2 Sekunden, die Höchstgeschwindigkeit beträgt fast 200 km/h. Besonders gefällt uns das Reisen zwischen 100 und 140 km/h. Kaum wahrnehmbar cruist es sich im Outback lässig dahin, man glaubt vor sich einen wesentlich hubraumstärkeren 6-Zylinder Motor an Bord zu haben – beindruckend. Obendrein verwöhnt uns das eingangs erwähnte üppige Platzangebot.

Zu einer Testfahrt mit einem Subaru gehört natürlich ein Abstecher ins unwegsame Gelände. Auch hier begeistert der Kombi-SUV mit dem permanenten Allradantrieb Symmetrical AWD. Weder steile Bergauf-/ Bergabfahrten oder loser Untergrund bringen den Outback in Verlegenheit – in Sachen Allradantrieb haben die Techniker von Subaru ganze Arbeit geleistet.

Im gemischten Fahrbetrieb „Stadt-Land-Geröll“ verbrauchten wir im Schnitt zwischen 9,3 l und 9,9 l Super Benzin, womit sich der Outback nicht unbedingt als Spritverächter „outete“. Unter Berücksichtigung der Fahrzeuggröße, dem permanentem Allradantrieb und den gemischten Testbedingungen relativiert sich der Verbrauch dann doch noch als angemessener.

Fazit: Dieser Subaru ist ein Allroundtalent. Mit seiner Größe, dem Fahrkomfort und vorallem auch der modernen Allrad-Technik kann er bei jeder Fahrt überzeugen. Lässiges Autobahncruisen kann der Outback genauso wie Gelände.

Auch den Einstandspreis von 37.990 Euro finden wir für den Outback durchaus gerechtfertigt! Ein cooler Testwagen!

Fotos: slz

Technische Daten
Subaru Outback 2.5i Lineartronic AWD Style
Hubraum 2.498 ccm
Leistung 129 kW/175 PS
Beschl. 0-100 km/h 10,2 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 198 km/h
Verbrauch komb. 10,2 l/100 km
CO2-Emission 166 g/km
Listenpreis Subaru Outback Style ab 37.990 Euro