GRÖSSTES KABARETT- UND KULTURFESTIVAL – DIE 32. YBBISADE – KANN COVID 19-BEDINGT NICHT IM APRIL STATTFINDEN!

Wie zu erwarten, hat die Bundesregierung in der Pressekonferenz, 6.4.2020, gesetzlich angeordnet, alle Publikums-Veranstaltungen bis Ende Juni COVID19-bedingt abzusagen, somit muss mitgeteilt werden, dass die 32. Ybbsiade nicht im April stattfinden kann. Dass man von Seiten der Organisation der Ybbsiade bisher im Ungewissen lassen und um Geduld bitten musste, geht darauf zurück, dass bis Dato keine verbindlichen Anordnungen der Behörde verfügt wurden.
Es ist die erste Ybbsiade seit 32 Jahren, die nicht im geplanten Zeitraum stattfinden kann und darf. Die Betroffenheit des Veranstalters „Stadtgemeinde Ybbs an der Donau“ ist enorm, jedoch ist allen klar – die Gesundheit geht selbstverständlich vor und das betonen allen voran Abg.z.NR BGM Alois Schroll und Intendant Prof. Joesi Prokopetz!
Abg.z.NR BGM Alois Schroll: „Wir dachten unsere heurige Herausforderung ist das Stemmen der Ybbsiade in der Ausweich-Location: Freizeitzentrum, weil die Ybbser Sadthalle zur Zeit generalsaniert wird. Eine Woche nach unserem finalen Team-Meeting im Freizeitzentrum mit allen Beteiligten (Organisation, Catering, Licht-Ton und Bühnentechnik, Elektriker, Bauhof, Werbeagentur) kreuzt ein Virus auf, überschattet das Land und legt auch unsere Ybbsiade lahm. Eine Herausforderung mit der niemand in diesem Land rechnen konnte. Wir sind klarerweise sehr traurig, aber wir sehen einander wieder und lachen dann wie früher gemeinsam. Das geht aber nur, wenn jetzt alle aufeinander aufpassen, die Gesundheit steht immer an erster Stelle!“
Der Veranstalter – die Stadtgemeinde Ybbs – informiert in Kürze über alle vorhandenen Kanäle wie Websites und Social Media zu der die für das Publikum wichtigste Frage, wie sich die Situation der bereits erworbenen Tickets darstellt.
Vorab heißt es, dass man bemüht sei einige Veranstaltungen zu verschieben und zu einem späteren Zeitpunkt abzuhalten (Corona Pandemie Ende?) eventuell werden auch einige Veranstaltungen der 32. Ybbsiade im Rahmen der 33. Ybbsiade 2021 stattfinden. Das erstandene Ticket behält in jedem Fall seine Gültigkeit. Für jene Veranstaltungen, die abgesagt werden müssen, wird nach den Ausgangsbeschränkungen über alle vorhandenen Kanäle und medial das Prozedere veröffentlicht.
Im Augenblick können weder Trafiken noch sonstige Ticketbüros ein Handling vornehmen, da es von Ö-Ticket- Seite wegen der besonderen Situation gesetzlich derzeit noch keinen Zugang gibt. Auch für den Ticketpartner der Ybbsiade stellt dies eine außergewöhnliche Herausforderung dar, das Handling (mit verschiedensten Varianten die der Veranstaltungsbereich mit sich bringt) nun für Hunderttausende von Tickets (alle abgesagten Veranstaltungen in Österreich) vorzunehmen.
Prof. Joesi Prokopetz: „Bleiben Sie gesund! „Heute ist nicht alle Tage, wir sehen uns wieder, keine Frage.”