Mystery Dinner erstmalig in der Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf

Nach einer gelungenen Premiere in der Gerüchteküche des Wasserschloss Kottingbrunn landet das Mystery Dinner am 19. Oktober in einer neuen Location. Erstmals tritt die Schauspieltruppe in der Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf auf, wo Hobbydetektive in einer gelungenen Kombi aus Schauspiel und Dinner in einem mysteriösen Mordfall rund um Ludwig van Beethoven ermitteln können.

Nach mehreren ausgebuchten Abenden in Baden, Mödling und Wien ist das Mystery Dinner in der dritten Spielsaison angelangt. Rätselfreunde erwartet bis Frühjahr 2020 eine spannend inszenierte Geschichte vor einem gut recherchierten historischen Hintergrund sowie jede Menge prekäre und humorige Details rund um den weltbekannten Komponist Ludwig van Beethoven, der 2020 seinen 250. Geburtstag feiert.

Faszination an Übersinnlichem

Die Organisatorin der Eventreihe – Gabriele Hasmann, Österreichs erste „Spukologin“ – freut sich, mit ihrer erfolgreichen Eventserie regelmäßig neue Locations bespielen zu dürfen. „Den Termin in der Bettfedernfabrik haben wir schon vor eineinhalb Jahren fixiert. Wir freuen uns sehr, dass der große Abend schließlich vor der Tür steht. Dort wo normalerweise bekannte Namen aus der Unterhaltungsindustrie auftreten, dürfen wir nun eine mysteriöse Geschichte über einen ganz besonderen Komponisten zum Besten geben“, sagt Gabriele Hasmann. Die große Faszination an dem Übersinnlichen hat die Erfolgsautorin dazu veranlasst, das Eventformat Mystery Dinner ins Leben zu rufen, das ein exquisites 3-Gänge-Menü mit einer Darbietung eines historischen Stücks kombiniert.

Gäste ermitteln den Mörder

Während beim ersten Mystery Dinner die berühmtberüchtigte Affäre Mayerling behandelt wurde und in der zweiten Spielsaison der venezianische Schriftsteller und Schürzenjäger Giacomo Casanova im Fokus stand, geht es dieses Mal um einen der berühmtesten Komponisten der Welt.

Man schreibt das Jahr 1812, als sich Beethovens Situation deutlich zum Schlechteren zu verändern beginnt. Der 42-jährige Komponist leidet unter materiellen Sorgen und zunehmender Schwerhörigkeit. Hinzu kommt die mysteriöse Beziehung zu einer geheimnisvollen Frau, der „unsterblichen Geliebten“, deren Ehemann das Leben des berühmten Musikers bedroht. Zudem ist auch ein brutaler Schuldeneintreiber hinter ihm her. Und dann taucht auch noch eine geisterhafte Gestalt auf, die Beethovens Geheimnisse zu kennen scheint und ihm schon bald das Fürchten lehrt. Der Komponist flüchtet aufs Land, kann seine Verfolger aber weder in Mödling noch in Baden abschütteln. Schon bald beginnt ein schauriges Katz-und-Maus-Spiel, an dessen Ende ein grausames Verbrechen steht.

Gäste des Mystery Dinners fliehen mit Ludwig van Beethoven vor seinen Verfolgern von Wien nach Mödling und Baden und erhalten Einblick in eine geheimnisvoll-faszinierende Geschichte um einen der berühmtesten Komponisten der Welt. Nach dem Stück gilt es für das Publikum, geschickt alle Details zu kombinieren und mitzuraten, denn es wird ein Mörder gesucht.

Zu gewinnen gibt es Gabriele Hasmanns spannendes Werk „Prominente Geister“.

Mystery Dinner – das kulinarische Geistertheater von Gabriele Hasmann
“Die Verfolger des Ludwig van Beethoven ”

Vorstellung in der Bettfedernfabrik Oberwaltersdorf:
Samstag, 19. Oktober 2019, ab 18:30 Uhr

Tickets unter:

http://www.bettfedernfabrik-oberwaltersdorf.com/event/im-himmel-bett-mystery-dinner/?fbclid=IwAR2ugvxtV9tetrKW-QG73iD39EVN0g3MCraH8umCkfZOWEeQDNogHKvhCqo

Weitere Informationen unter www.mystery-dinner.at und www.facebook.com/mystery.dinner.at

Foto: Charlotte Schwarz www.knallschwarz.at