DS 7 Crossback E-Tense 4×4: nur 31 Gramm Co2 pro Kilometer

569
Fotos: DS Automobiles / © Laurent Nivalle

Der DS 7 Crossback E-Tense 4×4 hat die Homologationstests nach WLTP mit Bestwerten bestanden: Das Plug-in-Hybrid Fahrzeug erzielt einen Ausstoß von nur 31 Gramm CO2 pro Kilometer und einen Verbrauch von 1,4 Litern pro 100 Kilometer und setzt damit Maßstäbe. Im Zero-Emission-Modus kommt er auf eine Reichweite von 58 Kilometern nach WLTP. Der Premium-SUV kombiniert zwei Elektromotoren und einen Verbrennungsmotor zu einem Allradantrieb mit einer Systemleistung von 220 kW (300 PS). In Österreich wird der Premium-SUV ab Juli bestellbar sein.

Das Plug-in-Hybrid Fahrzeug von DS Automobiles setzt Maßstäbe in puncto Technologie und Raffinesse. Der Antriebsstrang verbindet einen 200 PS (147 kW) starken PureTech-Benzinmotor mit zwei Elektromotoren mit je 80 kW (109 PS). In Kombination mit dem Achtgang-Automatikgetriebe sowie Allradantrieb ergibt sich eine maximale Systemleistung von 220 kW, entspricht 300 PS, und ein Drehmoment von 450 Nm. Dies ermöglicht eine Beschleunigung von 0 auf 100 km/h in nur 6,6 Sekunden. Aus dem Stand können 1.000 Meter in nur 27 Sekunden zurückgelegt werden.

Die Verbrauchs- und Emissionswerte sind wegweisend im Segment. Der SUV stößt lediglich 31 Gramm CO2 pro gefahrenen Kilometer aus und verbraucht durchschnittlich 1,4 Liter Benzin pro 100 Kilometer. Die Messungen beruhen auf dem neuen WLTP-Verfahren, das einen realitätsnahen Fahrstil zu Grunde legt.

Der Fahrer kann zwischen vier Fahrmodi wählen:

  • Der Zero-Emission-Modus ist der Standardbetrieb. Für optimalen Fahrkomfort, leisen Betrieb und null Emissionen wird das Fahrzeug stets mit den Elektromotoren gestartet.
  • Der Sportmodus bietet maximale Leistung und optimales Fahrvergnügen durch das Zusammenspiel von Verbrennungs- und den beiden Elektromotoren.
  • Im Hybridmodus werden Leistung und Benzinverbrauch automatisch geregelt und die Emissionen minimiert.
  • Der Allradantrieb, verfügbar bis 135 km/h, sorgt für beste Traktion bei allen Fahrbahnbedingungen.

Zudem kann der Fahrer mithilfe der Funktion e-Save entscheiden, wann er rein elektrisch fahren möchte. Eine bestimmte Reichweite, 10 Kilometer, 20 Kilometer oder die vollständige Ladekapazität, lassen sich für spätere Fahrten aufbewahren. Sobald der Fahrer in den Zero Emission-Modus wechselt, fährt das Fahrzeug rein elektrisch.

Dank einer Batteriekapazität von 13,2 kWh erzielt der DS 7 Crossback E-Tense 4×4 eine Reichweite von 58 Kilometer im reinen Elektrobetrieb und eine Höchstgeschwindigkeit von 135 km/h.

Die Batterie kann über eine 7,4kW-Wallbox innerhalb von einer Stunde und 45 Minuten voll aufgeladen werden. Zudem wurde der Plug-in-Hybrid mit einem leistungsstarken System zur Rekuperation der Brems- und Verzögerungsenergie ausgestattet („BRAKE“-Funktion), um die Reichweite zu vergrößern.

Der DS 7 Crossback E-Tense 4×4 bietet dieselben Innenraumabmessungen wie das konventionelle Modell mit Verbrennungsmotor, da die Batterien unter der Rückbank angeordnet sind. Das charismatische Design und die Raffinesse von DS Automobiles kommen durch eine einzigartige Auswahl an Materialien (Alcantara, Nappaleder, etc.) und die Liebe zum Detail in Sachen Verarbeitungsqualität zur Geltung.

Neben dem neuen Antriebskonzept bietet der DS 7 Crossback E-Tense 4×4 weitere einzigartige Technologien, darunter DS Connected Pilot (Autonomes Fahren Level 2), DS Active Scan Suspension (eine kamerabasierte aktive Dämpfersteuerung), DS Park Pilot (Parken auf Knopfdruck) oder DS Safety (beinhaltet alle notwendigen Sicherheitssysteme).

Nach WLTP geprüftes Modell: DS 7 Crossback E-Tense 4×4, 300 PS, Allradantrieb, 19-Zoll-Reifen.

  • CO2 Emissionen: 31 Gramm/Kilometer
  • Verbrauch: 1,4 Liter/100 Kilometer
  • rein elektrische Reichweite: 58 Kilometer
  • Beschleunigung von 0 auf 100 km/h: 6,6 Sekunden
  • 1.000 Meter aus dem Stand: 27 Sekunden

Fotos: DS Automobiles / © Laurent Nivalle