Mit weit über 600 Hotelbetrieben und mit noch deutlich mehr in Planung wird Dubai garantiert allen Bedürfnissen seiner Besucher gerecht. Ob für Familien mit unterschiedlichsten Bedürfnissen für jedes Alter, kurze oder längere Geschäftsreisen, einen romantischen Kurzurlaub für Paare oder Gruppen, für die Partys und Vergnügen im Vordergrund stehen – das breit gefächerte Angebot garantiert für jedes Budget und für alle Bedürfnisse das passende Hotel. Auch bezüglich der Lage ist das Angebot vielseitig: Ob Stadthotel, Strandresort oder Öko-Resort in der Wüste – Sie haben die Wahl.

Bereits im Jahr 1999 zog Dubai mit der Eröffnung des Burj Al Arab auf einer künstlichen Insel am Jumeirah Beach die Aufmerksamkeit der Welt auf sich. Dieses Gebäude in der Form eines Segels, das zu einem weltbekannten Wahrzeichen geworden ist, bezeichnen viele als das einzige 7-Sterne-Hotel der Welt.

Dubai machte aber weiter von sich reden. Im Jahr 2006 zogen die ersten Bewohner in ihr neues Haus auf dem künstlich errichteten Archipel Palm Jumeirah ein – ein Projekt, das die Küstenlinie Dubais um insgesamt 520 Kilometer verlängerte. Heute stehen auf dieser Insel in der Form einer Palme mit 17 Wedeln viele luxuriöse Strandhäuser, Apartmentgebäude und Luxushotels, einschließlich des kolossalen Resorts Atlantis The Palm, das an der Spitze der Palme liegt und 2008 mit Fanfaren und Feuerwerk eröffnet wurde.

Auch der Transport innerhalb der Stadt hat sich grundlegend geändert, insbesondere seit der Einführung der Dubai Metro, eines fahrerlosen, vollautomatisierten Metro-Eisenbahnnetzes, das im Guinness-Buch der Rekorde als längstes vollautomatisiertes Metronetzwerk der Welt mit einer Streckenlänge von 75 Kilometern steht. Seit der Eröffnung am 9. September 2009 um 9:00 Uhr hat die Dubai Metro das Leben von tausenden Pendlern revolutioniert, die täglich auf der roten und grünen Linie unterwegs sind.

Nur ein paar Wochen später, nämlich am 4. Januar 2010, durfte sich Dubai Heimat des weltgrößten Turms nennen – des Burj Khalifa. Als wolle er symbolisieren, dass in dieser Stadt nichts unmöglich ist, reckt sich der Turm 828 m in den wolkenlosen Himmel von Dubai. Das architektonische Meisterwerk ist ein Symbol der Stärke und Entschlossenheit Dubais und rückt die Fähigkeiten des Emirats ins rechte Licht.

An den Stränden von Dubai trifft sich die Welt – mehr als elf Millionen Besucher und auch die Einwohner der Stadt mit ihren über 200 Nationalitäten treffen sich hier. Hier werden Spiele am Strand gewonnen, Sandburgen gebaut, Körper gebräunt, Picknicks veranstaltet und Wassersport betrieben.

Wahre Wasserraten möchten sich bestimmt einen Besuch der aufregenden Wasserparks nicht entgehen lassen. Das Aquaventure im Atlantis The Palm und Jumeirahs Wild Wadi locken mit Nervenkitzel für jedes Alter, von den ganz Kleinen bis hin zu den Adrenalin-Junkies. Wer über 110 cm groß ist, kann die eindrucksvolle Jumeirah Sceirah oder die sagenhafte Leap of Faith hinabrutschen. Für die Allerkleinsten gibt es in beiden Wasserparks spezielle Bereiche mit Wasserspielen, Rutschen und Klettergerüsten.

Ein weiterer Nervenkitzel erwartet Familien bei einer Tour durch die Wüste, die sich nur wenige Kilometer vor dem Stadtzentrum ausbreitet. Während sich der Anbieter um die Logistik kümmert, können Sie sich auf eine unbeschwerte Schaukelpartie mit dem Geländewagen über die goldenen Sanddünen freuen.

Shoppen in Dubai ist nicht einfach ein Einkaufsbummel, sondern bedeutet gleichzeitig grenzenloses Entertainment, faszinierende Sehenswürdigkeiten sowie ein kulturelles und gastronomisches Erlebnis, das hinter jeder Ecke eine Überraschung bereithält.

Mit über 95 Einkaufszentren (einschließlich des weltweit größten, der über 1 Million Quadratmeter großen The Dubai Mall), ist Dubai ein wahres Einkaufsparadies. Was die Anzahl an Geschäften angeht, liegt Dubai nach London sogar auf Platz zwei. So überrascht es nicht, dass Shopping eines der Hauptmotive ist, das Besucher jedes Jahr in die Emirate lockt, und das Motto der beiden mehrere Monate andauernden Shoppingfestivals ist.

Fotos: Dubai Tourism

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here