FRISEURLEHRLINGE BLOGGTEN FÜR DAS IMAGE IHRER BRANCHE

Unter dem Motto “Für die Wertigkeit der Lehre“ startete im Frühjahr 2019 die von der österreichischen Wirtschaftskammer der Friseure beauftragte Lehrlingsinitiative. Im Zuge dieser nominierte jedes Bundesland einen Lehrling, der dann jeweils einen Monat lang stellvertretend für seine Heimatregion über die Sozialen Medien aus dem Friseuralltag berichtete.

Dem Lehrlingsbotschafter mit den meisten Likes winkte ein besonderer Preis: eine Reise nach Paris zu den Intercoiffeuren. Koffer packen und “Bon voyage” heißt es nun für Christina Ottino. Mit Leidenschaft für ihren Beruf und kreativen Posts konnte die niederösterreichische Lehrlingsbotschafterin die Gemeinschaft von sich überzeugen.

Adriana Kadur (Vorarlberg), Vanessa Wiesauer (Oberösterreich), Tobias Wirthenstätter (Salzburg), Katrin Keuschnig (Kärnten), Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder, Elisa Zöchner (Steiermark), Emre Denizer (Wien) und Kristina Bruna (Burgenland)

MIT VEREINTEN KRÄFTEN FÜR DAS IMAGE DER FRISEURLEHRE

Um die Friseurlehre zu stärken, hat die Bundesinnung der Friseure die Lehrlingsbotschafterkampagne ins Leben gerufen. Ziel der Initiative ist es, potentielle Lehrlinge anzusprechen und diesen ein authentisches Bild aus dem Alltag eines Friseurlehrlings zu vermitteln. Als Botschafter nominierte jedes Bundesland einen Lehrling, der stellvertretend für die eigene Heimatregion über Social-Media-Kanäle wie Facebook und YouTube bloggt. Denn wer könnte glaubwürdiger über den Friseurberuf berichten, als seine Anwärter selbst? Um dem vielseitigen Beruf gerecht zu werden, setzten die Blogger bei der Content-Produktion auf geballte Kreativität. Unter dem Motto „Auf die Kamera, fertig, los!“ wurde der Fokus in diesem Jahr nicht nur auf Fotos, sondern vor allem auch auf das Bewegtbild gelegt. Das Ergebnis: 23 originelle Videos, davon 14 selbst gedrehte. „Es ist schön zu sehen, mit wie viel Engagement und Leidenschaft die jungen Lehrlinge für ihren Berufsstand eintreten. Unsere Lehrlingsbotschafter haben durch ihre Posts einen wichtigen Beitrag dazu geleistet, die schönen Seiten des Friseurberufs für alle sichtbar werden zu lassen“, zeigt sich Bundesinnungsmeister Wolfgang Eder zufrieden über den anhaltenden Erfolg der Initiative.

AUF ZUM EIFELTURM

Wie schon letztes Jahr, geht es auch heuer wieder für eine Lehrlingsbotschafterin aus Niederösterreich in die Stadt der Liebe. Mit insgesamt 1.685 Likes belegt die 19-jährige Christina Ottino in der Bundesländerwertung den ersten Platz. Ihre Ausbildung absolvierte die engagierte Lehrlingsbotschafterin im Salon Figaro von Franz Richter in Wiener Neustadt. Ihre Leidenschaft für den Friseurberuf spürt man auch in ihren Posts. „Mein Beruf ist meine Berufung. Das Schöne am Friseur-Sein ist, dass man sich frei entfalten kann und man immer die Möglichkeit hat, etwas Neues auszuprobieren. Ich liebe es, unterschiedliche Schnitte zu probieren und mit Farben zu experimentieren“, so Christina. Mit einer großen Portion Ehrgeiz, ihrem sympathischen Wesen und kreativem Content dient die 19-Jährige als Vorbild für die nächste Friseurgeneration.

Fotos: PB Marketing