Eröffnung der Wieselburger Messe

321
Eröffnung der Wieselburger Messe durch Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner und LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf

Wertschätzung für Lebensmittelqualität auf höchstem Niveau

„Die Wieselburger Messe präsentiert sich Jahr für Jahr modern, innovativ und zukunftsorientiert. Mit über 500 Ausstellern und 130.000 Besuchern ist sie eine wunderschöne Visitenkarte der Region weit über die Grenzen Niederösterreichs hinaus und ein Schaufenster für Landwirtschaft, Gewerbe, Handel und Industrie“, sagte Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner am heutigen Donnerstag bei der Eröffnung der Wieselburger Messe.

„Die Wieselburger Messe spannt einen Bogen von Tradition zu Innovation und Moderne und stellt dabei den Menschen und die Zukunft in den Mittelpunkt“. Zudem sei die Messe eine gute Gelegenheit, sich zu treffen, zu informieren, Kontakte zu knüpfen und zu diskutieren, so die Landeshauptfrau weiter.

„Die Wieselburger Messe führt die Leistungen und die Leistungsfähigkeit unserer Landwirtschaft vor Augen und zeigt den Stellenwert der Land- und Forstwirtschaft“, betonte Mikl-Leitner und unterstrich, dass es in Niederösterreich 38.000 landwirtschaftliche Betriebe gebe und jeder fünfte Arbeitsplatz im Land direkt oder indirekt von der Landwirtschaft abhänge. Mit 600 Millionen Euro Investitionen durch die heimischen Bauern pro Jahr sei die Landwirtschaft auch ein bedeutender Wirtschaftsmotor, als Kornkammer garantiere die niederösterreichische Landwirtschaft überdies die Versorgungssicherheit Österreichs.

„Unsere Landwirtschaft kann finanziell und organisatorisch immer mit der vollen Unterstützung des Landes rechnen. Ebenso wichtig aber ist die Wertschätzung der Menschen für unter strengsten sozialen und ökologischen Standards produzierte Lebensmittelqualität auf höchstem Niveau“, betonte die Landeshauptfrau abschließend.

LH-Stellvertreter Stephan Pernkopf führte aus, Wieselburg mit seinen Landes- und Bundesdienststellen bleibe in der Digitalisierung vorne. Niederösterreich sei stabil, die Gemeinden seien gut aufgestellt. „In Niederösterreich wird im ganzen Land investiert, das zuletzt im Landtag beschlossene Budget trägt der Bedeutung des ländlichen Raumes Rechnung. Unsere Bauern sind die größten Investoren im privaten Bereich. Würden alle europäischen Bauern so wirtschaften wie bei uns, gebe es mehr Artenvielfalt“, so Pernkopf.

Im Zuge der Eröffnung der Wieselburger Messe gab es auch zahlreiche Auszeichnungen und Ehrungen: Bürgermeister a. D. Günther Leichtfried erhielt den Goldenen Ehrenring des Verkehrsvereins Wieselburg, 14 Betriebe wurden für ihre Käse- und Milchprodukte mit dem „Kasermandl in Gold“, vier weitere für ihre Eisprodukte mit dem „Goldenen Stanitzel“ ausgezeichnet. Nicht zuletzt wurde mit Josef Winkler, der demnächst seinen 100. Geburtstag feiert, auch der älteste Wieselburger geehrt.

Foto: NLK Pfeiffer

- Bezahlte Anzeige -