Virtuelle c-tv-Konferenz 2020 der FH St. Pölten am 13. Mai

Künstlich intelligent, rückverfolgbar sicher, hochauflösend mobil und ethisch verantwortungsvoll: Disruptive Technologien wie Künstliche Intelligenz, Blockchain und 5G verändern die Bewegtbild-Produktion radikal. Die c-tv-Konferenz am 13. Mai beleuchtet, wie und wo KI, Blockchain und 5G gängige Arbeitsweisen unterbrechen und wie eine ethisch verantwortungsvolle Produktion garantiert werden kann. Aufgrund der aktuellen Situation findet die diesjährige c-tv-Konferenz online statt.

Die Keynote zum Thema Künstliche Intelligenz hält Tobias Queisser vom Startup Cinelytic, das in Hollywood unter anderem mit Sony und Warner zusammenarbeitet. Queisser wird zeigen, wie künstliche Intelligenz die neue Digitale Filmwelt prägt und KI-gesteuert Systeme Filmstudios wie Netflix, Warner Bros, Disney und Co unterstützen können.

Zum Thema Blockchain zeigen mehrere Vorträge, wie Filmproduktion, komplexe Geldflüsse und Vertrieb durch Blockchain-Anwendungen verändert werden. Franz Fidler von der FH St. Pölten wird das Forschungszentrum Austrian Blockchain Center vorstellen. Die Startup-Gründer*innen Irina Albita und Kim Jackson werden jeweils herausragende Blockchain-Anwendungen für die Filmbranche präsentieren. Jackson kooperierte bisher unter anderem mit Universal Pictures, Steven Spielberg und Spike Lee.

Die Keynote zu Potenzialen und Einsatzmöglichkeiten von 5G für die TV-Welt hält Daniel Wolbers von Media Broadcast, einem der wichtigsten Broadcast-Systemausstatter Deutschlands. Der gesamte Keynote-Stream der Konferenz wird live auf derstandard.at/etat übertragen, wer die Konferenz interaktiv erleben will, kann sich noch bis zum 11. Mai 2020 anmelden und aus zahlreichen Programmpunkten wählen. Vormittags gibt es z. B. ein spezielles Masterclass-Programm, das in Zusammenarbeit mit der WKO Film und Musikwirtschaft NÖ veranstaltet wird.

„Wir stellen zu den Bereichen Blockchain und KI Startups vor, die in der Filmbranche international Aufmerksamkeit erhalten und die bei unserer Tagung in Österreich erstmals zu sehen sein werden“, sagt Rosa von Suess, FH-Dozentin, Leiterin des Ausbildungsfernsehen c-tv an der FH St. Pölten und Organisatorin der Konferenz.

ORF DialogForum

Den Abschluss der Konferenz bildet ein ORF DialogForum zum Thema „Neue Technik – neue Ethik?“, das vom ORF übertragen wird. KI, Social Media und Influencertum sind Treiber für Fake News und Verschwörungstheorien. Den Impulsvortrag hält Jessica Heesen, Leiterin des Forschungsschwerpunkts Medienethik und Informationstechnik der Universität Tübingen. Das Programm des Dialog Forums ist in Partnerschaft mit dem Symposium Medienethik der FH St. Pölten entstanden.

c-tv-Konferenz 2020 – Disruptive Technologies

13.05.2020, 09:00 – 17:00 Uhr, online
Der Keynote-Stream ab 14:20 Uhr wird live auf derStandard.at/etat übertragen.
Programm, Details und Anmeldung: https://ctvkonferenz.fhstp.ac.at.

Die c-tv Konferenz auf Social Media
Facebook https://www.facebook.com/ctv.fhstp.ac.at/
Twitter https://twitter.com/ctvfhstpacat
Instagram https://www.instagram.com/ctv.fhstp.ac.at/
flickr https://www.flickr.com/photos/38817803@N06/albums

Foto: © FH St. Pölten / Mario Ingerle