FIORI MUSICALI 2020

1401

8.Oktober 2020, Stift St. Florian, Sala terrena
„Ein musikalisches Opfer NEU“
Mit großem Innovationsgeist und unbändiger Musizierfreude wagen sich die vier Musiker über das wohl komplexeste polyphone Werk der Barockzeit. Bach hat darin seine überragende Kunstfertigkeit dem König von Preußen präsentiert.
Die meisterhaft polyphonen Linien werden Ausgangspunkt und Stimulation für freies phantasievolles Improvisieren.
Thomas Wall & Austrian Art Gang

17.Oktober 2020, Stift St. Florian, Sala terrena
JUBILÄUMSKONZERT – 20 Jahre FIORI MUSICALI
Metamorphosen / J.S. Bach Violin – Cembalokonzerte, Psalm 51
Johann Sebastian Bach hat für seine Konzerte im „Zimmermannschen Kaffeehaus“ viele Konzerte aus seinem früheren Schaffen neu bearbeitet. So auch die beiden Violinkonzerte in a-Moll und E-Dur. In der Cembalofassung präsentiert er sie in g-Moll und D-Dur. Natürlich wurde die Musik auch dem neuen Soloinstrument angepasst.
Das berühmte «Stabat Mater» von Pergolesi hat Bach auch für seine Zwecke umgearbeitet. Er fügt eine kunstvolle Bratschenstimme dazu, schreibt elegante und ausdrucksstarke Verzierungen aus und verpasst dem Werk einen deutschen Text aus dem Alten Testament, den PSALM 51 «TILGE HÖCHSTER MEINE SÜNDEN».
Eine Uraufführung aus einem öberösterreichischen Archiv ist uns wie immer eine Ehre. Aus der „Fürstlich-Stahembergischen Familien Bibliothek/Schloss Eferding“ erklingt ein virtuoses Cembalokonzert von Johann Adam Scheibl (geb. 1710 in Spital am Phyrn)
Alois Mühlbacher, Sopran, Einstudierung: Franz Farnberger
Erich Traxler, Cembalo
ARS ANTIQUA AUSTRIA, Leitung: Gunar Letzbor

Tickets:
Kartenvorverkauf:
Bar-Verkauf: Florianer Stiftsladen Augustiner Chorherrenstift
St. Florian Stiftstraße 1, A-4490 St. Florian
Per E-Mail: ticket@fiorimusicali-biberwettbewerb.com
Per Telefon: 0043 660 7024517
Einzelkarten:
Erwachsene: Vorverkauf: 29,00 | Abendkassa: 35,00
Schüler: Vorverkauf: 8,00 | Abendkassa: 15,00
Nur im Vorverkauf: Abo 3 aus 3*: 79, 00€ (8.10.,17.10.2020)
*plus eine CD mit Ars Antiqua Austria

Foto: zVg