Geballte Green Care-Kompetenz in Gaming: Bundesweiter Fachtag zu „Sozialarbeit mit und in der Natur“

2531
Die Vorstandsmitglieder des Vereins „Green Care Salus“ haben die Einladungen zum Green Care-Fachtag bereits verschickt. Am Bild: Maria Siebenhandl, Brigitte Abl, Obmann Franz Raab, Barbara Theuretzbacher, LFS-Direktorin Gertrude Grünsteidl und Maria Bohlheim (v.l.).

Eisenstraße. Die Ambitionen sind groß: Das Team rund um Obmann Franz Raab vom Verein „Green Care Salus“ möchte am Donnerstag, 12. März 2020, mit einem Green Care-Fachtag ein kräftiges Ausrufezeichen für Sozialarbeit mit und in der Natur setzen. „In der LEADER-Region Eisenstraße und rund um das Bildungszentrum Gaming ist in den vergangenen Jahren ein Kompetenzzentrum zum Thema Green Care entstanden. Im Rahmen des Fachtags möchten wir Beispiele aus der Praxis zeigen, aber auch renommierte Mediziner und Experten aus ganz Österreich zu Wort kommen lassen“, erklärt Franz Raab.

Der Fachtag findet im Bildungszentrum Gaming statt und beginnt um 13 Uhr. Green Care ermöglicht neue Dienstleistungen und innovative Berufsfelder durch die Verbindung von Landwirtschaft und sozialer Arbeit. Kooperationspartner der Veranstaltung sind der Verein Green Care Österreich und der Verein Eisenstraße Niederösterreich.

Der österreichweite Pionier Dr. Fritz Neuhauser wird über „Gesundheitliche Aspekte der Sozialarbeit mit und in der Natur“ referieren. Nicole Prop, Geschäftsführerin von „Green Care Österreich“, zeigt aktuelle Trends auf. Spannend werden auch die Diskussionsrunden mit Green-Care-Betreibern wie etwa dem Schulbauernhof Haslau aus Lunz am See, dem Adelwöhrerhof aus der Steiermark und dem Franzlhof aus Oberösterreich. Zum Abschluss stellen sich ausgebildete „Green Care Coaches“ aus dem Bildungszentrum Gaming vor. Experten wie Dr. Birgit Kum-Taucher (Landesklinikum Scheibbs) und Dr. Georg Wiesinger (Institut für Bergbauernfragen) runden die Veranstaltung mit ihren Erfahrungen und Impulsen ab.

Die Teilnahme an der Veranstaltung ist kostenlos, eine rasche Anmeldung per E-Mail an office@lfs-gaming.ac.at oder telefonisch unter 07485/97353 wird empfohlen.

„Wir erhoffen uns Gäste aus ganz Österreich. Denn wir sind überzeugt, dass Green Care eine gute Zukunftsstrategie sein kann. Und ein solcher Fachtag ist am besten direkt im ländlichen Raum angesiedelt“, so Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger.

Der Fachtag ist eingebunden in das LEADER-Projekt „Green Care-Info-Offensive“ des Vereins Green Care Salus. Die Eisenstraße Niederösterreich hat dieses Projekt zur LEADER-Förderung vorgeschlagen, es umfasst auch eine Exkursion am 29. und 30. April.

Foto: www.eisenstrasse.info