Gegen den Trend

444

Unter Einhaltung aller gesetzlicher Covid19 Vorgaben, steigert Ybbs an der Donau die Tourismuszahlen weiter!

YBBS/DONAU. Der Tourismus ist einer der bedeutendsten Wirtschaftszweige in der Wirtschaft Österreichs. Die Sommersaison ist maßgeblich geprägt von den Auswirkungen der Covid19 Pandemie.

Die erste Hälfte der Sommersaison verzeichnete laut Nächtigungsstatistik von Österreich Werbung ein Minus bei Ankünften (-53,8%) und Nächtigungen (-44,6%). Wobei die inländischen Gäste weniger stark rückläufig sind (-21,7% NÄ) als die ausländischen Gäste (-54,4% NÄ).

Ybbs an der Donau hingegen schwimmt gegen den Strom und verzeichnet den gesamten Sommer über einen steigenden Besucherstrom an Fahrrad,- und Schifffahrtstouristen und an Übernächtigungen.

Bürgermeister Alois Schroll ist optimistisch: „Zu jeder Zeit halten wir alle gesetzlichen Covid19 Vorgaben ein. Gleichzeitig setzen wir Impulse, um die Tourismus-Zahlen zu halten oder gar wie im Juni, Juli und August 2020 gegenüber den Vorjahren sogar noch zu steigern. So unterstützen wir die Ybbser Wirtschaft. Letztens sagte mir eine Touristin aus Deutschland: „was für eine Landschaft, was für eine wunderbare Altstadt. Sie leben hier wirklich paradiesisch.“ Ein tolles Kompliment an unsere Stadt, Vereine und Betriebe, die mit der Stadtverwaltung gemeinsam alles daran setzen, Touristinnen und Touristen auf Ybbs aufmerksam zu machen und ihre Zeit bei uns unvergesslich zu gestalten.“

Foto: Gemeinde