Herzlich Willkommen: Erster Arbeitstag für 120 neue SPAR-Lehrlinge in Niederösterreich

934
120 neue Lehrlinge wurden bei den Lehrlingswillkommenstagen in der SPAR-Zentrale St. Pölten begrüßt.

Statement für eine gute und sichere Zukunft

In Niederösterreich haben rund 120 Lehrlinge ihre Ausbildung bei SPAR, dem größten privaten österreichischen Arbeitgeber und Lehrlingsausbildner Nr. 1, begonnen. Um den jüngsten Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern den Start ins Berufsleben zu erleichtern und ihnen einen Überblick über die bevorstehende Lehrzeit zu vermitteln, hat SPAR in der vergangenen Woche eigene Lehrlingswillkommenstage in Kleingruppen organisiert.

„Lehrlinge sind für uns die Zukunft. Wir setzen alles daran, ihnen ein bisschen mehr zu bieten: eine fundierte Ausbildung mit spannenden Herausforderungen, Prämien bei besonderen Leistungen sowie Aus- und Weiterbildung und Karrierechancen nach Ende der Lehrzeit“, sagt SPAR-Personalentwickler Hermann Steinbatz.

„Allen neuen Lehrlingen wünsche ich auf diesem Weg einen tollen Start bei uns und heiße sie herzlich in der SPAR-Familie willkommen“, freut sich SPAR-Geschäftsführer Mag. Alois Huber. Der Willkommenstag für Lehrlinge hat bei SPAR lange Tradition. Üblicherweise findet er im Wiener Rathaus statt. Aufgrund der coronabedingten Vorsichtsmaßnahmen wurden die niederösterreichischen Lehrlinge in diesem Jahr, nicht weniger herzlich, in Kleingruppen durch ihre Gebietsleiter in der SPAR-Zentrale St. Pölten begrüßt. Der SPAR-Lehrlingswillkommenstag 2020 ist ein klares Statement für eine gute und sichere Zukunft dieser jungen Menschen!

Einen Gratis-Führerschein gab es für 12 besonders erfolgreiche Lehrlinge aus NÖ.

Über 4.500 Euro dazuverdienen
Zusätzlich zur Lehrlingsentschädigung zahlt SPAR bei tollen Praxis-Leistungen je nach Lehrjahr bis zu 140 Euro pro Monat dazu. Für gute Berufsschulzeugnisse winken Prämien von bis zu 220 Euro pro Lehrjahr. Auf diese Weise können sich Jugendliche, allein durch Prämien während der drei Jahre Lehrzeit über 4.500 Euro, dazuverdienen. Wer in dieser Zeit ausschließlich gute Praxis-Beurteilungen und in der Schule Vorzugszeugnisse erhält, bekommt von SPAR darüber hinaus den B-Führerschein bezahlt. Im Jahr 2020 sind das 12 Jugendliche in Niederösterreich.

Einer von zehn macht „Lehre und Matura“
Das Modell „Lehre und Matura“ ist bei den Jugendlichen besonders beliebt: Schon jeder zehnte Lehrling absolviert parallel zur klassischen Lehrlingsausbildung die Matura. SPAR übernimmt die komplette Organisation und hilft bei der Einteilung der Arbeitszeit.

NEU seit 2020: „Lehre NACH Matura“
Insgesamt 18 neue SPAR-Lehrlinge starten in diesem neuen Ausbildungsmodell. Bei SPAR legen Maturantinnen und Maturanten mit einer zweijährigen Lehre nach der Matura den Grundstein für eine Karriere im Lebensmittelhandel. Die verkürzte Lehrzeit berücksichtigt das bereits erworbene Wissen der Lehrlinge, die in eigenen Berufsschulklassen unterrichtet werden. Zusätzlich stehen die Ausbildungsschwerpunkte Kommunikation und Persönlichkeitsentwicklung am Stundenplan. Den Markt lernen die Führungskräfte von morgen von Grund auf kennen – so wie alle SPAR-Lehrlinge.

Insgesamt 18 neue SPAR-Lehrlinge starten in diesem neuen Ausbildungsmodell. Bei SPAR legen Maturantinnen und Maturanten mit einer zweijährigen Lehre nach der Matura den Grundstein für eine Karriere im Lebensmittelhandel.

Viele Extras obendrauf
Für die Lehrlinge, die sich für das Modell „Lehre nach Matura“ entschieden haben, gibt es neben vielen Prämien weitere Zuckerl wie ein vierwöchiges Auslandspraktikum in Irland oder Spanien inklusive Sprachkurs, ein attraktives Einstiegsgehalt von 1.700 Euro brutto und eine Reise nach New York bei guten Leistungen. Die Lehre nach der Matura richtet sich bewusst auch an Quereinsteigerinnen und Quereinsteiger, die schon Berufserfahrung gesammelt haben und einen Arbeitsplatz in einem sicheren Beruf suchen.

Bewerbungen: ab sofort möglich
Bewerbungen sind ab sofort online auf www.spar.at/lehre möglich. „Genau jetzt findet der Auftakt für die große SPAR-Lehrlingsoffensive 2021 statt. Wir nehmen jederzeit gerne Bewerbungen entgegen“, betont Hermann Steinbatz, von der Personalentwicklung und Ausbildung und fügt hinzu: „Wir freuen uns auf freundliche und kommunikative Jugendliche, die gern mit Menschen zusammenarbeiten und uns zeigen wollen, was sie können.“

Fotos: © SPAR/Wallner