AUTOTEST Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD AT Level 6

Der Santa Fe ist bereits ein guter Bekannter auf Österreichs Straßen. Allerdings ist Hyundai mit der vierten, neu entwickelten Generation, wirklich ein großer Wurf gelungen. Der Santa Fe ist wahlweise als Fünf- oder Siebensitzer erhältlich. Front- oder Allrad sowie Schalt- oder Automatikgetriebe stehen ebenfalls zur Auswahl.

Der enorme technische Fortschritt, den der Santa Fe mit seinen sauberen Antriebskonzepten und zahlreichen Assistenzsystemen macht, spiegelt sich in seinem selbstbewussten Aussehen wieder. Das elegante Design mit stimmigen Proportionen verleiht dem Spitzenmodell von Hyundai eine repräsentative Erscheinung. Zweigeteilte Leuchteinheiten an der Front, ein imposanter markentypischer Kühlergrill sowie edle Chromleisten unterstreichen das neue gelungene Design. Große Aluräder und ein verlängerter Radstand sorgen für eine gestreckte und athletische Silhouette, während am Heck neuartige Rückleuchten mit LED-Technik den technologischen Fortschritt des Santa Fe untermauern.

Die gelungene Formsprache hat auch praktische Vorteile: Viel Licht sorgt für gutes Raumgefühl. Das Wachstum bei den äußeren Dimensionen kommt voll und ganz den Platzverhältnissen an Bord zugute. Ob Beinfreiheit, Schultermaß oder Gepäcksvolumen – der Hyundai Santa Fe macht es seinen Insassen sehr bequem. Die funktionelle, umfangreiche Innenausstattung ist außerdem hochwertig und elegant.

Technologisch ganz weit vorne ist der Santa Fe auch in Sachen umweltfreundlicher und emissionsarmer Mobilität unterwegs. Alle Motoren bieten effektive und zukunftsorientierte Lösungen zur Abgasreinigung und erfüllen die neueste Abgasnorm Euro 6d-Temp. Es stehen zwei Dieselmotoren mit Common-Rail-Direkteinspritzung und Turbolader zur Verfügung (110kW/150 PS oder 136kW/195 PS).

Die Topmotorisierung stellt aber ein 2.2 CRDi-Aggregat mit 147kW/200 PS Leistung dar, unser Testwagen war damit richtig sportlich zu bewegen. Alle Motoren sind serienmäßig mit Start-/Stopp-Automatik ausgerüstet.

Die 4WD-Varianten des Santa Fe greifen auf ein weiterentwickeltes Allradsystem mit schlupfabhängiger Kraftverteilung zurück. Im Normalbetrieb ist auch der Allradler mit Frontantrieb unterwegs. Drohen auf rutschigen Untergrund die Räder durchzudrehen, werden bis zu 50 Prozent der Antriebsleistung blitzschnell an die hinteren Räder geleitet. Auf Knopfdruck kann der Allradantrieb aber jederzeit zugeschaltet werden.

Fazit:Der Hyundai Santa Fe ist DER perfekte „Daily Driver“. Das erste Mal eingestiegen und sofort fühlt man sich wohl. Er ist groß, aber nicht zu groß. Er ist hoch, aber nicht zu hoch. Die Motorisierung mit 200 Diesel-PS passt wie ein Maßanzug, der Verbrauch fällt mit ca. 7,9 l recht moderat aus. Die Acht-Gang-Automatik schaltet souverän. Unser Testwagen, mit allen Extras bestückt, bot echtes „Wohnzimmerfeeling“. Der Preis mit knapp über 60.000 Euro ist für einen Hyundai nicht gerade günstig, aber jeden Cent wert (und Hyundai bietet auch laufend tolle Rabatt -Aktionen an). Der Santa Fe ist nicht ohne Grund das Flagschiff der Marke – und viele mögen sein Understatement – wir auch. Selten gaben wir einen Testwagen so ungern wieder an den Importeur zurück.

Fotos: slz

Technische Daten
Hyundai Santa Fe 2.2 CRDi 4WD Level 6
Hubraum 2.199 ccm
Leistung 147 kW/200 PS
Beschl. 0-100 km/h 9,4 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 205 km/h
Verbrauch komb. 6,3 l/100 km
CO2-Emission 165 g/km
Listenpreis Hyundai Santa Fe ab 39.990 Euro