IMMOBILIENPROJEKT Q11-LEBEN AM FLUSS ERREICHT DACHGLEICHE

254
Baumeister Martin Diesner, Architekt Ernst Maurer, Baumeister Michael Neubauer, Bürgermeister Matthias Stadler und Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner bei der Gleichenfeier. Foto: mss/Wolfgang Mayer

Die Bauarbeiten für das Quartier Quadrant  „Q11 Leben am Fluss“ in St. Pölten, schreiten zügig voran. Michael Neubauer, Geschäftsführer des Entwicklers NOE Immobilien Development GmbH (NID) konnte im Beisein des St. Pöltner Bürgermeisters Matthias Stadler und LAbg. Martin Michalitsch gemeinsam mit den Vertretern der ausführenden Baufirma Swietelsky die Gleichenfeier für den ersten Bauabschnitt begehen.

Die erste Baustufe des „Quadrant Q11 | Leben am Fluss“ umfasst 138 Mietwohnungen zwischen 37 m2 und 127 m2 mit großteils zwei bis drei Zimmern. Die Wohnungen im Erdgeschoss verfügen über Terrassen und Eigengärten, die Einheiten in den weiteren Stockwerken über Loggien und großzügige Balkone. Parkplätze werden im geplanten Parkhaus am Fluss, errichtet. Darüber hinaus entstehen ca. 2.100 m2 Büro- und Einzelhandelsflächen. Das Objekt ist bereits ab Frühjahr 2020 bezugsfertig.
„Ein Projekt dieser Größenordnung ist eine besondere Herausforderung und ich freue mich, dass die Bauarbeiten plangemäß voranschreiten und wir nun einen ersten bedeutenden Meilenstein erreicht haben“, bedankte sich NID-Geschäftsführer Michael Neubauer bei den Projektpartnern für die exzellente Arbeit. „St. Pölten ist eine rasch wachsende Stadt und wir tragen mit dem „Quadrant Q11 | Leben am Fluss“ dazu bei, attraktiven und leistbaren Lebensraum für die künftigen Bewohnerinnen und Bewohner zu schaffen.“

Ein markantes Projekt in der Landeshauptstadt St. Pölten. Foto: SEPA Media, Bollwein

Gesamthafte Entwicklung
Mit „Quadrant Q11 | Leben am Fluss“ wird in St Pölten eine gesamthafte Quartiersentwicklung in Angriff genommen, bei der mit einem Mix aus Wohnen, Touristik, gewerblicher Nutzung mit Büros und Einzelhandelsflächen sowie einem Parkhaus eine attraktive neue Lebenswelt entsteht. Das in mehreren Bauabschnitten geplante Objekt wird eine Gesamtnutzfläche von ca. 38.000 m2 haben, davon werden Bereiche für Wohnen mit ca. 420 insgesamt Einheiten, Bereiche für Büros und Einzelhandel, sowie Bereiche für Touristik entwickelt. Das Gesamtinvestitionsvolumen wird rund 150 Mio. Euro. umfassen, der Abschluss des Gesamtprojekts ist für 2024 vorgesehen.

Optimale Lage
Die zentrale Lage im Zentrum der Landeshauptstadt ist von besonders großem Vorteil für das Projekt „Quadrant Q11 | Leben am Fluss“. In nur zehn Gehminuten gelangt man zum Bahnhof, von dort gibt es mehrere Schnellverbindungen pro Stunde mit einer Fahrzeit von nur 20 Minuten nach Wien-Hauptbahnhof und nur 45 Minuten nach Linz. Der Flughafen Wien-Schwechat ist in ca. 55 Zugminuten direkt erreichbar. Die St. Pöltner Innenstadt mit zahlreichen Einkaufsmöglichkeiten und Kulturangeboten sowie das Regierungsviertel sind nur zehn Gehminuten entfernt, das Universitätsklinikum ist in einer Viertelstunde zu Fuß zu erreichen. Das nahegelegene Ufer der Traisen bietet einen ansprechenden Erholungs- und Freizeitraum.

Foto: SEPA Media, Bollwein

Projekt für Stadtentwicklung bedeutend
Bürgermeister Matthias Stadler unterstrich die Bedeutung des Projekts für die weitere Entwicklung der Stadt: „St. Pölten benötigt als politisches, kulturelles und wirtschaftliches Zentrum mit breitem Bildungsangebot im Herzen Niederösterreichs neue Wohnungen, denn die Nachfrage nach Wohnraum steigt kontinuierlich an. Die NID setzt hier ein außergewöhnliches Gesamtkonzept um, das hohe Lebensqualität bietet und wesentlich zum positiven Image St. Pöltens beiträgt.“

Landtagsabgeordneter Martin Michalitsch, in Vertretung von Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner, betonte die optimale Lage nahe des St. Pöltner Regierungsviertels. „Hier entstehen nur 10 Gehminuten vom Regierungsviertel entfernt hochwertige Wohnungen, die auch für aktuelle und zukünftige Mitarbeiter, hochattraktiv sein werden.“