Infos zur Geburt während des Lockdowns

1382
Prim. Dr. Peter Diridl, DGKP Alexandra Wieseneder und Elfriede König informieren über häufig gestellte Fragen

SCHEIBBS – Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Geburtenstation sammelten häufig gestellte Fragen, um Unsicherheiten in Zusammenhang mit der Geburt während des Lockdowns auszuräumen.

Corona hat viele Abläufe im Klinikum verändert. Ein Sicherheitskonzept inkl. strenger Besucherregelung zur Vermeidung einer Ausweitung der Corona-Pandemie muss nach wie vor eingehalten werden. Gerade in Hinblick auf die Begleitung einer Geburt gibt es gehäuft Fragen. Telefonisch steht das Team der Geburtshilfe Scheibbs gerne zur Verfügung und bedankt sich bei all jenen, die den direkten, telefonischen Kontakt bereits gesucht haben.

Kann ich als werdender Vater bei der Geburt dabei sein?

Im Landesklinikum Scheibbs ist und war es den werdenden Vätern in jeder Phase der Pandemie möglich, bei der Geburt dabei zu sein. Sicherheit ist für alle gewährleistet. Die Umsetzung des Sicherheitskonzeptes erfolgt immer unter dem Aspekt der Familienförderung.

Ab wann werden präpartale Kontrollen durchgeführt?

Der erste Kontakt in der geburtshilflichen Ambulanz erfolgt etwa zwei Wochen vor dem errechneten Geburtstermin nach telefonischer Terminvereinbarung. Die vorgeburtliche, umfassende Untersuchung wird entsprechend den aktuellen Leitlinien und Empfehlungen durchgeführt. Bei Beschwerden nehmen Sie bitte jederzeit direkten Kontakt mit uns auf. Wir bitten um Verständnis, dass die ambulanten Kontrollen ohne Begleitperson erfolgen.

Darf ich auf der Wochenbettstation Besuch empfangen?

Ja, derzeit ist ein Besucher pro Tag für 30 Minuten in der Zeit zwischen 13:30 Uhr – 16:00 Uhr gestattet. In der Regel ist dies der Partner/Vater des Neugeborenen.

Diese Regelung gibt der Mutter zudem ausreichend Zeit zur nötigen Erholung und wird von den Wöchnerinnen als sehr positiv empfunden.

Steht das Familienzimmer weiterhin zur Verfügung?

Das Familienzimmer kann weiterhin gebucht werden. Dazu gibt es Informationen bei der ersten präpartalen Kontrolle in der geburtshilflichen Ambulanz.

Gibt es einen Geburtsvorbereitungskurs?

Die Geburtsvorbereitungskurse und Infotage finden bis auf weiteres leider nicht statt. Den aktuellen Status dazu finden Sie auf der Homepage des LK Scheibbs.

Wer ist Ansprechpartner für weitere Fragen?

Das gesamte Team der Geburtenstation steht mit Rat und Tat zur Seite und als Ansprechpartner bei Unklarheiten, Unsicherheiten oder Fragen zur Verfügung. Auch im Rahmen der Hebammensprechstunde (Leistung im Mutter-Kind-Pass 18.-22.SSW) – zusätzlich zu den Mutter-Kind-Pass-Untersuchungen beim Facharzt – können offene Fragen besprochen werden. Freiberufliche Hebammen bieten weiterhin Nachbetreuung zu Hause an.

Kontakt zu Themen „Rund um die Geburt“:

DI, FR von 10:30 – 12:30 Uhr           07482/9004-24501 (leitende Hebamme)
MO, MI, DO von 11:30 – 13:00 Uhr   07482/9004-24521 (CTG Ambulanz)

Foto: LK Scheibbs