Nach der immer laut werdenden Kritik an der Impfstrategie wurde nun endlich mit der Bestellannahme des Covid-19 Impfstoffes begonnen. Innerhalb eines Tages wurden laut der Bundesbeschaffung GmbH (BBG) 63.190 Dosen bestellt.

BBG: Impfstellen können Bestellfrequenz für Corona-Schutzimpfung erhöhen

Seit 5. Jänner 2021 sind Bestellungen für Impfstellen möglich.Bis 6. Jänner mittags wurden österreichweit 63.190 Dosen bestellt. Weitere 31.355 Dosen sind aktuell noch immer bestellbar. Beginnend mit 31. Dezember 2020 hat die Bundesbeschaffung GmbH (BBG) den Impf-e-Shop zur Schulung und Anleitung rund um die Bestellungen ausgerollt und die Nutzer zugelassen. Dieses Angebot haben bis 6. Jänner 2021 mittags knapp zwei Drittel der zugelassenen Impfstellen genutzt und sich am System angemeldet. In Summe haben 41% der zugelassenen Organisationen eine Bestellung durchgeführt.

Die Zahl der bestellten Corona-Impfstoffe verteilt sich auf die Bundeslandebene wie folgt:

  • Burgenland: 1.945
  • Steiermark: 8.605
  • Kärnten und Osttirol: 5.660
  • Niederösterreich: 15.855
  • Oberösterreich: 5.380
  • Salzburg: 4.885
  • Tirol (ohne Osttirol): 4.925
  • Vorarlberg: 8.395
  • Wien: 7.540
Foto: Pixabay/Ulrike Leone

Foto: Pixabay/Ulrike Leone