Am 5. Juli 2019 wurde auf einem regionalen Kongress in Taoyuan (Taiwan) die revidierte Ausgabe der Neuen-Welt-Übersetzung in Chinesisch veröffentlicht. Kenneth Cook, ein Mitglied der Weltzentrale, hielt im National Taiwan Sport University Stadion den Vortrag zur Veröffentlichung. Vier weitere Kongressstätten waren zugeschaltet; insgesamt verfolgten 12 610 Personen dieses historische Ereignis.

Die Neue-Welt-Übersetzung der Christlichen Griechischen Schriften in Chinesisch wurde erstmals 1995 veröffentlicht. Sie erschien in zwei Ausgaben: eine mit den in Hongkong und Taiwan gebräuchlichen traditionellen Schriftzeichen und eine mit vereinfachten Schriftzeichen, die in China, Malaysia und Singapur verwendet werden. Die vollständige Neue-Welt-Übersetzung in Chinesisch wurde 2001 ebenfalls in zwei Ausgaben herausgegeben. 2004 erschien eine dritte Ausgabe: Sie verwendet vereinfachte chinesische Schriftzeichen zusammen mit Pinyin, einer Transkription in lateinische Buchstaben.

Die revidierte Neue-Welt-Übersetzung wurde ebenfalls in drei verschiedenen Ausgaben veröffentlicht. Die Ausgaben mit traditionellen und vereinfachten Schriftzeichen sind sowohl gedruckt als auch digital erhältlich, die Ausgabe mit Pinyin steht in der Wachtturm ONLINE-BIBLIOTHEK zur Verfügung.

Hochchinesisch ist die am meisten gesprochene Sprache der Welt mit über 1,1 Milliarden Muttersprachlern. Außerdem werden die chinesischen Schriftzeichen auch von Millionen Menschen verwendet, die andere chinesische Dialekte sprechen. Mit der revidierten Neuen-Welt-Übersetzung können Jehovas Zeugen, die in diesem riesigen Gebiet tätig sind, jetzt noch mehr Menschen helfen, Gott kennenzulernen.

Weitere Informationen von unserem Redakteur Franz Michael Zagler unter der Telefonnummer 0676/637 84 96.

Foto: JZ