Jetzt auf Pellets umsteigen lohnt sich

924
So wie Familie Wieseneder aus Pasching setzen immer mehr Heizungsbetreiber auf eine saubere und komfortable Pelletsheizung von Windhager
Anzeige

Der Tausch der alten Öl- oder Gas- gegen eine umweltfreundliche Pelletsheizung wird derzeit mit bis zu 8.000 Euro Förderung belohnt. Wer umsteigen möchte, findet beim Salzburger Heizungsspezialisten Windhager mit dem BioWIN2 Touch die perfekte Lösung dafür.

Mit einer Holzpelletsheizung lässt sich das Eigenheim besonders preiswert und nachhaltig mit Wärme versorgen. Schon seit vielen Jahren gehören die kleinen Holzpresslingen zu den günstigsten Brennstoffen. Acht große Werke in Niederösterreich und mehr als 40 in ganz Österreich stellen zudem die regionale Versorgung sicher. Immer mehr Öl- und Gas-Heizungsbetreiber entscheiden sich daher, auf Pellets umzusteigen. Jetzt ist übrigens der ideale Zeitpunkt dafür. Denn der Heizungstausch wird derzeit vom Land Niederösterreich mit bis zu 3.000 Euro gefördert. Zusätzlich verlängert der Bund den „Raus aus dem Öl und Gas“ Bonus mit einem Förderzuschuss von bis zu 5.000 Euro.

Die perfekte Pellets-Heizlösung für den Umstieg

Beim Kesseltausch vertrauen viele Kunden auf den bewährten BioWIN2 Touch vom Salzburger Heizexperten Windhager. Mehr als 20 Jahre Erfahrung und das Beste aus vier Pelletskessel-Generationen stecken in diesem Gerät. Der BioWIN2 Touch punktet mit robuster Verarbeitung „Made in Austria“, patentierter Brennstoffzuführung und einer innovativen Regelung mit Touch-Funktionen sowie App-Bedienung. Komfortable Reinigungsmechanismen und die effiziente Verbrennung sorgen dafür, dass sich der Betreiber um fast nichts mehr kümmern muss. Nur die große Aschebox muss im Schnitt ein- bis zweimal im Jahr geleert werden. Außerdem muss der BioWIN2 Touch nur mehr alle zwei Jahre gewartet werden. Das spart Zeit und Geld. Und wer zu Hause keinen Platz für ein Pelletslager hat, der findet mit dem angedockten Vorratsbehälter die perfekte Lösung. Je nach Wärmebedarf kann das Zuhause mit einer Pelletsbefüllung eine ganze Woche oder sogar länger erwärmt werden.

windhager.com

Werbung / Foto: zVg

Anzeige