AUTOTEST Kia Ceed GT 1.6 T-GDI GPF ISG DCT7

Mit dem Ceed tritt Kia in der Kompaktklasse an und macht den Klassenbesten dabei mächtig Druck. Mit der jüngsten Variantenerweiterung, nämlich dem sportlichen Ceed GT, rückt Kia jetzt nun auch dem Golf GTi auf die Pelle. Mit einer Leistung von 204 PS sprintet er in 7,7 Sekunden (Doppelkupplungsgetriebe) von 0 auf 100 km/h. Beeindruckend. Und genau so fährt er sich auch.

Derzeit macht Kia alles richtig. Sie designen richtig cool, aber auch der Rest der Fahrzeuge wie Motor, Fahrwerk, Innenraum ist mehr als stimmig und gefällt. Mit dem Ceed GT lässt Kia nun auch in der Kompaktklasse die Muskeln spielen. Angetrieben von einem 1,6 Liter-Benziner mit 204 PS (150kW) ist erst bei einer Höchstgeschwindigkeit von 230 km/h Schluss. Das optionale Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe passt richtig gut dazu. Es beinhaltet serienmäßig die Fahrmoduswahl „Drive Mode Select“ (Einstellungen: Sport / Normal). Deren Sport-Modus sorgt für ein besonders dynamisches Fahrerlebnis: Der Motor spricht direkter an, das Fahrzeug beschleunigt noch beeindruckender und durch die reduzierte Lenkunterstützung wird das Lenkverhalten sportlicher.

Serienmäßige 18 Zoll Aluräder, sportlicher Kühlergrill, spezielle Front- und Heckschürzenansätze, Seitenschweller mit roten Lack-Applikationen lassen den Ceed GT richtig satt auf der Straße stehen – natürlich leisten auch die Fahrwerksniederlegung und die Doppelrohrauspuffanlage ihren Beitrag dazu.

Auch der Innenraum ist voll auf Sportlichkeit getrimmt. Abgeflachtes Sportlenkrad, schwarzer Dachhimmel und Alu-Einstiegsleisten unterstreichen den dynamischen Eindruck. Sportsitze mit Echtleder-Applikationen und roten Ziernähten und rotem GT Logo vermitteln die zielstrebige Ausrichtung des Fahrzeuges. Wie alle Varianten der neuen Ceed-Familie verfügt der Ceed GT über ein breites Spektrum an Infotainment-, Komfort- und Sicherheitssystemen. Neben dem Audiosystem mit 7-Zoll-Touchscreen ist optional eine 8-Zoll-Kartennavigation inklusive Multimediadienst KiaConnected Services erhältlich. Bei beiden Systemen können per Android Auto™ oder Apple CarPlay™ auch Smartphone-Funktionen über den Touchscreen bedient werden. Zur Standardausstattung gehören Smart-Key, Bluetooth-Freisprecheinrichtung und Dämmerungssensor.

Fazit: Der 204 PS starke 1.6 T-GDI überzeugt uns auf der ganzen Linie. Und der Sportmodus macht richtig Spaß. Dazu trägt auch der Sound des Doppelklappenauspuffes bei. Er verleitet uns immer wieder aufs Neue zu einer „akustischen“ Spritztour im neuen Ceed GT.

Kia macht alles richtig. Die „Tigernasen“ sind eine absolute Alternative – nicht nur in der Kompaktklasse. Einmal mehr möchten wir auf die einzigartige 7-Jahre-Garantie von Kia hinweisen!

Fotos: slz

Technische Daten
Kia Ceed GT 1.6 T-GDI GPF ISG DCT7
Hubraum 1.591 ccm
Leistung 150 kW/204 PS
Beschl. 0-100 km/h 7,7 Sek.
Höchstgeschwindigkeit 225 km/h
Verbrauch komb. 6,2 l/100 km
CO2-Emission 142 g/km
Listenpreis KIA Ceed GT ab 37.990 Euro