Kombi-Saisonkarte von fünf Skigebieten hat voll eingeschlagen

204
Für Familien ist die Ybbstaler Alpen Wintercard von 1. bis 31. Oktober besonders attraktiv: Beim gemeinsamen Kauf von Saisonkarten ist die erste Karte zum Normaltarif erhältlich, die zweite Karte um 20 Prozent ermäßigt und jede weitere Karte ist um 40 Prozent reduziert. Foto: schwarz-koenig.at

In zweiter Saison ist auch Flutlicht-Skifahren bei „Ybbstaler Alpen Wintercard“ dabei 

Eisenstraße. Über 900 Skifahrer haben die „Ybbstaler Alpen Wintercard“ im Vorjahr in ihren Ski-Anorak gesteckt. Die Kombi-Saisonkarte der fünf Bergbahnen Hochkar, Ötscher, Forsteralm, Königsberg und Maiszinken hat damit gleich in der ersten Saison voll eingeschlagen. „Unser Ziel war es, die großen und kleineren Skigebiete unserer Region zu verbinden. Dass das auf Anhieb so gut gelingt, hat uns selbst positiv überrascht“, berichten die beiden Initiatoren Andreas Buder (Ötscherlifte) und Herbert Zebenholzer, Geschäftsführer des Vereins Ybbstaler Alpen.

Ein Blick in die Statistik zeigt, dass es sich bei den Nutzern der „Ybbstaler Alpen Wintercard“ um begeisterte Wintersportfans handelt: Durchschnittlich stiegen sie 16 Mal auf die Skier, die meisten Eintritte wurden am Hochkar, auf der Forsteralm und am Ötscher verzeichnet.

Bei einem Pressegespräch im Rahmen des Open-Air-Konzerts der „Seer“ am Königsberg stellten die fünf Liftchefs und Standortbürgermeister die Neuerungen für die zweite Saison vor. Das Wichtigste: Das Flutlicht-Skifahren am Hochkar und auf der Forsteralm ist heuer in der Saisonkarte integriert. Und: „Wir bieten erstmals auch eine Montag-Freitag-Karte an, die um 40 Euro günstiger als die Standard-Saisonkarte ist und gerade Senioren ansprechen soll.“ Denn diese würden mitunter dem Trubel am Wochenende gerne ausweichen.

„5 Skigebiete, 1 Karte“ – unter diesem Motto möchten fünf Ybbstaler Bergbahnen den Skifans ein ganz besonderes Service bieten. Gemeinsam starten sie in die zweite Saison. Beim Pressegespräch auf dem Königsberg: Sandra Bachler, Katharina Fallmann, Julia Pechgraber, Julia Pöchhacker, Jessica Hraby und Martina Hinterreither vom Team der Ybbstaler Alpen (vorne, v.l.) sowie Bürgermeister Gerhard Lueger (Ybbsitz), Bürgermeisterin Manuela Zebenholzer (Hollenstein an der Ybbs), Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger, Ybbstaler Alpen-Geschäftsführer Herbert Zebenholzer, Nationalratsabgeordnete Bürgermeisterin Renate Gruber, Bürgermeister Josef Schachner (Lunz am See), Ötscherlifte-Geschäftsführer Andreas Buder sowie Manfred Großberger, Wolfgang und Sebastian Resch (alle Forsteralm). Foto: Ybbstaler Alpen

Familien bleiben die Hauptzielgruppe der „Ybbstaler Alpen Wintercard“. Von 1. bis 31. Oktober läuft für diese eine Vorverkaufsaktion, bei der im Familienverbund die zweite Karte um 20 Prozent, jede weitere Karte sogar um 40 Prozent vergünstigt ist.

Die Saisonkarte für Erwachsene kostet 410 Euro und ist den Skigebieten Hochkar (Göstling an der Ybbs), Ötscher (Lackenhof), Königsberg (Hollenstein an der Ybbs), Forsteralm (Waidhofen an der Ybbs/Gaflenz) und Maiszinken (Lunz am See) gültig.

Bei der Vorstellung der „Ybbstaler Alpen WinterCard 2019/2020“ begrüßten die Standort-Bürgermeister, Tourismusverantwortlichen, Eisenstraße-Obmann Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger und Nationalratsabgeordnete Renate Gruber die Initiative der Skigebiete. Der einhellige Tenor der Mostviertler Touristiker: „Die Ybbstaler Alpen WinterCard ist ein tolles und sehr attraktives Produkt. Sie zeigt, dass die ortsübergreifende Zusammenarbeit in den Ybbstaler Alpen Früchte trägt.“

Die „Ybbstaler Alpen WinterCard“ ist ab 1. Oktober in den Büros am Hochkar und Ötscher sowie online unter www.ybbstaler-alpen.at/wintercard erhältlich. Ab Saisonbeginn kann sie auch an den Liftkassen der fünf Skigebiete erworben werden.

Die Ybbstaler Alpen Wintercard auf einem Blick:

Fünf Skigebiete in den Ybbstaler Alpen haben sich in einem Kartenverbund zusammengeschlossen, um ihren Gästen grenzenloses Skivergnügen zu ermöglichen. Die Ybbstaler Alpen WinterCard ist als Saisonkarte die perfekte Karte für Familien, Nachwuchsrennfahrer, Vielurlauber und „Dosige“, die etwas Abwechslung im Skibetrieb möchten. Die Saisonkarte kann über die Webseite www.ybbstaler-alpen.at/wintercard bestellt werden.

Diese Skigebiete sind Teil der „Ybbstaler Alpen WinterCard“:

Hochkar, Göstling an der Ybbs
7 Liftanlagen und 2 Förderbänder, 19 km Pisten
www.hochkar.com

Lackenhof am Ötscher
8 Liftanlagen, 19 km Pisten
www.oetscher.at

Forsteralm, Waidhofen an der Ybbs/Gaflenz
1 Vierersessellift, 5 Schlepplifte, 1 Übungslift, 16 km Pisten
www.forsteralm.com

Königsberg, Hollenstein an der Ybbs
5 Schlepplifte, 1 Kinderseillift, 14 km Pisten
www.koenigsberg.at

Maiszinken, Lunz am See
Doppel-Schlepplift, Zauberteppich, 4,5 km Pisten
www.maiszinken.at

Tarife Saisonkarte:
Erwachsene: 410 Euro
Kinder: 200 Euro
Jugendliche: 300 Euro
Mo-Fr-Karte: 370 Euro
Unter 25-Jährige: 340 Euro

Familienaktion bis 31. Oktober 2019: Beim gemeinsamen Kauf von Saisonkarten ist die erste Karte zum Normaltarif erhältlich, die zweite Karte um 20 Prozent ermäßigt und jede weitere Karte ist um 40 Prozent reduziert.