„Kommen Sie, um zu bleiben“: Wieselburger gewährten exklusiven Einblick in Leerflächen

1464
Der gemütliche Ausklang fand im Ecospace Wieselburg von Michael Lindner statt, welcher ebenfalls Projektteilnehmer vom LEADER-Projekt ist

Nach zwei erfolgreichen „Gründer-Spaziergängen“ in Waidhofen an der Ybbs und Scheibbs spazierten die Teilnehmer nun in Wieselburg und bekamen einen Einblick hinter die Kulissen. Insgesamt wurden vier Leerstände besichtigt, drei davon in Top-Lage am Hauptplatz.

Pünktlich zum Start um 14 Uhr lichteten sich die Wolken, somit konnte die Veranstaltung bei Sonnenschein stattfinden. Bürgermeister Dr. Josef Leitner begrüßte die Teilnehmer unter dem Motto: „Kommen Sie, um zu bleiben“. Besichtigt wurden das ehemalige „Hulabalazzo“ (Grestnerstraße) und drei weitere Leerflächen in Top-Lage am Hauptplatz. Einen Abstecher machte die Gruppe auch zu Elisabeth Bayerls Friseurgeschäft „HAIRRICHTN“, das über „Gründung findet Stadt“ bereits unterstützt wurde. Spontan öffnete auch Alois Spandl sein Geschäftslokal „FotoLois“. Der Spaziergang endete im Ecospace Wieselburg von Michael Lindner, ebenfalls Projektteilnehmer von „Gründung findet Stadt“.

„Gründung findet Stadt“ ist ein LEADER-Kooperationsprojekt der Eisenstraße Niederösterreich mit den regionalen Zentren Wieselburg, Purgstall, Scheibbs und Waidhofen an der Ybbs. Ziel der Gründerinitiative ist es, gemeinsam mit riz up, der Gründeragentur des Landes Niederösterreich, sowie der Wirtschaftskammer Niederösterreich die Leerstände in den Ortszentren zu minimieren und die Gründerquote zu heben.

Die Initiative „Gründung findet Stadt“ wird aus Mitteln der Europäischen Union und des Landes Niederösterreich kofinanziert.

Mehr Informationen zum LEADER-Projekt:
www.gruendungfindetstadt.at
www.facebook.com/GruendungfindetStadt/
Bewerbungen zum LEADER-Projekt sind bis Ende November 2020 möglich.

Webtipp: www.gruendungfindetstadt.at

Fotos: www.eisenstrasse.info