Langenloiser Meisterschaft

1601

Zum ersten Mal fand in Langenlois eine Kürbiswiegeveranstaltung nach internationalen Regeln der GPC – Great Pumpkin Commonwealth statt.

Mit 15 Riesenkürbissen und etlichen Gemüsearten wie Paradeiser, Kohlrabi, Sonnenblume (übrigens mit 6,30 m Länge inoffizieller Österreichrekord) konnte die Gartenbauschule Langenlois als Hauptveranstalter einen tollen Erfolg verzeichnen. Mit ins Boot holte man sich das Ursin Haus mit Wolfgang Schwarz und Kultur Langenlois mit Robert Stadler, die die Organisatoren unterstützten. Gekonnt wurde die Veranstaltung von Rudi Murth moderiert und musikalisch von der Schulband der Gartenbauschule unterstützt.

Mit einem 443,5 kg schweren Kürbis wurde Friedrich Melka aus Riederberg der erste Langenloiser Kürbismeister 2019. Die Siegerprämie von € 500,– wurde von der Sparkasse Langenlois gespendet.

Auf den Plätzen 2 und 3 folgten Bernd Rodler aus Walpersbach mit einem 383 kg schweren Exemplar und Werner Haindl aus Schiltern mit einem Gewicht von 325,5 kg.

Für den 2. Platz wurde eine Prämie von € 300,– von den Erlebnisgärten Kittenberger gespendet, für den 3. Platz eine Prämie von € 150,– von der Firma Hörmann Tore.

Des Weiteren gab es neben Plaketten und Siegertafeln und tollen Preisen für alle Teilnehmer das Langenloiser Tascherl mit Wein, Essig, Topfpflanze und je 2 Eintrittskarten in die Erlebnisgärten Kittenberger.

Ein großes Dankeschön an alle, die diese einzigartige Veranstaltung unterstützt und mitgeholfen haben.

Foto zVg: Gartenbauschule Langenlois