LR Teschl-Hofmeister eröffnete größte Seniorenmesse NÖs

1376
Johann Bauer (Landespräsident des Pensionistenverbandes), Landesrätin Ulrike Königsberger-Ludwig, Manfred Henzl (Veranstalter Seniorenmesse), Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Herbert Nowohradsky (Landesobmann NÖs Senioren), Bgm. Matthias Stadler, Edith Henzl (Veranstalterin Seniorenmesse)

Senioren-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister eröffnete gestern die größte Seniorenmesse Niederösterreichs im VAZ St. Pölten, seit nunmehr 15 Jahren findet die „Bleib Aktiv“ jährlich statt.

„An zwei Messetagen werden die Besucherinnen und Besucher Jahr für Jahr zu verschiedensten Themen rund um eine aktive Lebensgestaltung im fortgeschrittenen Alter informiert. Das vielseitige Unterhaltungsprogramm sorgt für die richtige Stimmung und macht den Besuch zum vergnüglichen Erlebnis“, so die Landesrätin.

Bereits über 140.000 BesucherInnen haben sich seit dem Bestehen der Messe über eine breite Palette an Freizeitaktivitäten informiert und sich Anregungen für die eigene Lebensgestaltung geholt. Vorgestellt werden unter anderem Angebote wie die „SeniorInnen UNI“ oder die „Uni aktiv plus“-Tage des Landes Niederösterreich. „Bildungsaktivitäten fördern die Autonomie und das Bewusstsein zur Eigenverantwortung. Lebenslanges Lernen hält nicht nur fit, sondern spielt auch eine wichtige Rolle wenn es darum geht die Handlungskompetenz von Frauen und Männern zu stärken“, erklärt Teschl-Hofmeister.

Weitere Schwerpunkte der Messe sind Gesundheit und Bewegung. „Die heutige Generation wird älter als früher und erfreut sich dabei an besserer Gesundheit als noch vor einigen Jahrzehnten. Auf diese Veränderung reagieren wir mit der Erweiterung unserer Angebote“, so die Landesrätin. Im Jahr 2018 wurden bereits zum dritten Mal die „NÖ Seniorensportlerinnen und Seniorensportler des Jahres“ für ihre sportlichen Leistungen in unterschiedlichsten Disziplinen geehrt und ausgezeichnet. Auch mit dem jährlich stattfindenden Frauenlauf, als generationenübergreifende Sportveranstaltung, möchte man zur sportlichen Betätigung – unabhängig vom Alter – motivieren. „Das gemeinsame Interesse und die Freude an Bewegung und Sport stehen im Vordergrund – hier gibt es keine Altersgrenzen“, so Teschl-Hofmeister.

Abschließend betonte die Landesrätin die Wichtigkeit der Rolle, die die ältere Generation in der Gesellschaft spielt: „Wir wollen älteren Menschen die Teilhabe am gesellschaftlichen und sozialen Leben ermöglichen. Sie sind wertvolle Mitglieder in unserem täglichen Zusammenleben und so soll es für sie entsprechende Angebote und Möglichkeiten geben ihr Leben individuell zu gestalten. Bei der Bleib-Aktiv-Messe erhalten sie wertvolle Impulse für ein aktives, gesundes Altern in der Mitte der Gesellschaft.“

Foto: NLK Reinberger