„Meine Mission ist erfüllt“

256
Das interkommunale Betriebsgebiet, Dienstleistungs- und Veranstaltungszentrum Neubruck beherbergt heute rund 100 Arbeitsplätze. Nach neun Jahren tritt VP-Nationalratsabgeordneter Andreas Hanger Ende Juni 2021 als Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH ab.

Andreas Hanger tritt nach neun Jahren als Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH ab. Interkommunales Betriebs- und Veranstaltungszentrum beherbergt rund 100 Arbeitsplätze.

Nach neun Jahren aktiver Standortentwicklung wird der Mostviertler Nationalratsabgeordnete Andreas Hanger Ende Juni 2021 seine Funktion als Geschäftsführer der Neubruck Immobilien GmbH (NIG) zurücklegen. Rund 15 Millionen Euro wurden seit der Gründung der interkommunalen Gesellschaft im Herbst 2012 in das in den Gemeinden Scheibbs und St. Anton an der Jeßnitz gelegene Areal investiert. Ausgangspunkt der gemeinsamen Bestrebungen von 17 Gemeinden im Bezirk Scheibbs war die Niederösterreichische Landesausstellung 2015 „ÖTSCHER:REICH“.

„Meine Mission, meine Aufgabe ist erfüllt. Wir sind im Jahr 2012 gemeinsam angetreten, den Standort Neubruck aus dem Dornröschenschlaf zu wecken und können knapp zehn Jahre später eine sehr erfolgreiche Bilanz mit rund 100 Arbeitsplätzen am Standort ziehen“, betont Andreas Hanger.

Im Vorfeld der NÖ Landesausstellung wurde der zuvor im Privatbesitz befindliche Standort revitalisiert: Töpperschloss und Töpperkapelle Neubruck erstrahlen heute im neuen Glanz, alle für die Verwertung vorgesehenen Grundstücke sind verkauft oder vermietet und im Schloss selbst sind nahezu alle Flächen belegt. Zudem wurden der Töpperkapelle Neubruck-Förderverein sowie ein eigener Kulturverein etabliert.

Das Schloss Neubruck ist heute Bürositz von Mostviertel Tourismus und Eisenstraße Niederösterreich, neben der Gastwirtschaft Neubruck sind auch Coworker, Fotograf Theo Kust, Bildungsanbieter Ibis Acam, die CAE Expert Group sowie weitere Unternehmen eingemietet. Zu den größten Betriebsansiedlungen zählen die Konditorei Reschinsky, das Passivhaus Eisenstraße von Holzbau Strigl oder die WP Construction GmbH. Insgesamt waren für die Standortentwicklung rund 50 Rechtsakte (Kauf-, Bestands-, Options- und Servitutsverträge) notwendig. Zu den kulturellen Highlights zählen die „Flammende Familienweihnacht“ und die Orgelkonzerte „Musikalische Kostbarkeiten“ in der Töpperkapelle.

Insgesamt wurden am Standort seit dem Jahr 2012 rund 15 Millionen Euro investiert. Mit derzeit rund 300.000 Euro an jährlichen Einnahmen aus Mieten und Kommunalsteuern steht die Neubruck Immobilien GmbH auch wirtschaftlich auf gesunden Beinen. „Mein besonderer Dank gilt dem Land Niederösterreich für die großzügige Unterstützung bei der Sanierung des Areals und bei der Durchführung der NÖ Landesausstellung 2015 – und den vielen Verantwortungsträgern und Menschen, die aktiv an der Belebung des Standorts Neubruck mitgearbeitet haben“, so Andreas Hanger. Auch aufgrund neuer und zusätzlicher Aufgaben im Parlament in Wien sei es für den Nationalratsabgeordneten nun aber an der Zeit, die Geschäftsführung abzugeben.

„Andreas Hanger hat sich mit voller Kraft und vollem Engagement für den Standort Neubruck eingesetzt. So gelang es, durch eine gemeinsame Kraftanstrengung die NÖ Landesausstellung 2015 in unsere Talschaft zu holen und das wunderschöne Areal langfristig für die Öffentlichkeit zu revitalisieren und zugänglich zu machen. Dafür möchten wir uns im Namen der Gesellschafter herzlich bedanken“, so die beiden Standortbürgermeister und NIG-Vorsitzenden, Franz Aigner (Scheibbs) und Waltraud Stöckl (St. Anton an der Jeßnitz). Die Nachfolge soll in den kommenden Wochen beschlossen werden.

Foto: photo-graphic-art.at