Museumsfrühling in 134 niederösterreichischen Museen

303
Niederösterreichs Museen und Sammlungen laden am 18. und 19. Mai 2019 zum Museumsfrühling und bieten abwechslungsreiche Programme für die Besucherinnen und Besucher Foto: © NLK Burchhart

Am 18. und 19. Mai 2019 laden Niederösterreichs Museen und Sammlungen zum Museumsfrühling und bieten abwechslungsreiche Programme für die Besucherinnen und Besucher: von Ausstellungseröffnungen bis zu Spezialführungen, von Museumsheurigen bis zu Oldtimerfahrten, von Malateliers für Kinder bis zu Filmvorführungen.

„Museen sind spannende Orte, in denen wir in die Geschichte unseres Landes eintauchen und sie erleben können. Der Museumsfrühling mit seinen vielfältigen Veranstaltungen ist dafür ein fabelhafter Anlass“, so Landeshauptfrau Johanna Mikl-Leitner.

Der Museumsfrühling wird vom Museumsmanagement Niederösterreich organisiert und anlässlich des Internationalen Museumstags gefeiert, der weltweit von 35.000 Museen in 140 Ländern begangen wird. Das jährlich wechselnde Motto lautet 2019 „Museen – Zukunft lebendiger Traditionen“.

Zahlreiche Aktivitäten in Stadt-, Stifts- und Regionalmuseen sowie in großen Ausstellungshäusern laden dazu ein, Schätze zu entdecken. „Heute Schule – morgen Museum“ lautet das Motto im NÖ Schulmuseum Michelstettner Schule, zudem Kinder des Schulzentrums Asparn eine Ausstellung gestalten. Im Kunstmuseum Waldviertel, wo eine Ausstellung der NÖ Malakademie junge Künstler vor den Vorhang holt, können Kinder mit Pinsel und Farben im Malatelier experimentieren. Zu Face Painting und amüsanten Führungen lädt das Nonseum in Herrnbaumgarten. Im Römermuseum Mautern stellen Kinder Heilsalben und Duftwasser her, und im Museum Niederösterreich werden in der Mikroskopier-Station kleine Überlebenskünstler auf einmal ganz groß. Die Kunstmeile Krems lädt Familien ins Atelier und widmet sich gemeinsam mit Zeit Punkt Lesen dem Thema „Erzähl mir was! Erfinden, Vorlesen, Spielen.“ Kinder-Workshops und Führungen durch die neue Spielzeugsammlung bietet das 5-Elemente-Museum in Waidhofen an der Ybbs und bei Schleusenführungen in Österreichs ältestem Donaukraftwerk, dem Besucherkraftwerk Ybbs-Persenbeug, erlebt man eine Schiffsschleusung ganz aus der Nähe.

Das Erzherzog Franz Ferdinand Museum im Schloss Artstetten, umgeben von einem wunderbaren Park, beleuchtet Leben und Wirken Erzherzog Franz Ferdinands. Im Schloss Rohrau wird zu einer „Sonderführung mit der Hausfrau“ geladen, bei der man sich auf die Spuren der aristokratischen Damen im Hause Harrach – Burgfräulein, Freifrauen und Gräfinnen – begeben kann. Im Museum Franz Schubert und sein Freundeskreis im Schloss Atzenbrugg ertönen die Klänge einer jungen Harfinistin. Eine Spezialführung in der Burg Liechtenstein bietet zahlreiche kunst- und kulturhistorische Schätze sowie einen Rundblick in den südlichen Wienerwald. Der mit zahlreichen Bildern ausgeschmückte Reisebericht des Jesuiten P. Florian Paucke, der von der UNESCO in das nationale Gedächtnis „Memory of Austria“ aufgenommen wurde, ist bei exklusiven Sonderführungen im Stift Zwettl zu bestaunen. Spezialführungen im Stift Göttweig gewähren Einblicke in die Sommersakristei und in die aktuelle Sonderausstellung „Stift Göttweig als Wehrbau“.

Die „Königin Europa“ – ein frühneuzeitlicher Holzschnitt, der im Museum Retz entdeckt wurde – wird im Rahmen des Museumsfrühlings erstmals dem Publikum präsentiert. Eine Webvorführung auf einem einschützigen Oberschläger Webstuhl aus den 1870-er Jahren können Gäste im Heimatmuseum Ebreichsdorf erleben. Die Kartause Aggsbach lädt zu Familienführungen und zum Schauschmieden in der Hammerschmiede. Schmiedevorführungen werden auch im Schlosserhaus Traismauer geboten – Mitarbeiten ausdrücklich erwünscht! Im Brot- und Mühlenmuseum Gloggnitz wird Teig gemischt und Brot gebacken. Im Landtechnik Museum Leiben wiederum können Kinder Butter wie zu Urgroßmutters Zeiten machen. Dem Zinngießer kann in der Zinnfigurenwelt Katzelsdorf beim Schaugießen über die Schulter geschaut und vielleicht das ein oder andere Geheimnis entlockt werden.

Anlässlich des Museumsfrühlings macht Radio Niederösterreich mit „Radio 4/4“ im Museum Ostarrichi in Neuhofen an der Ybbs Station. Moderatorin Tanja Karssemeijer meldet sich am 18. Mai live aus dem Museum Ostarrichi, Jimmy Schlager und Silvio Samoni sorgen für Stimmung. Auch zu einer Oldtimer-Busfahrt zu zwei Eisenbahnmuseen im Waldviertel wird geladen. Für sehbeeinträchtigte und blinde Personen werden spezielle Führungen im Waldbauernmuseum Gutenstein und in den Schau.Räumen.Thaya geboten.

Informationen zu allen Veranstaltungen am Museumsfrühlings-Wochenende: www.museumsfruehling.at

- In eigener Sache -