Eine neue Ford GT Heritage-Edition wird zu Ehren des legendären Ford G40 aufgelegt, der seinerzeit von Gulf Oil gesponsert wurde. Der moderne Supersportwagen basiert auf dem neuen Ford GT (Modelljahr 2019) und präsentiert sich in den unverwechselbaren Farben des legendären GT40, der 1968 und 1969 mit seinen Siegen beim 24-Stunden-Rennen in Le Mans in die Geschichte des Motorsports einging.

Die neue Ford GT Heritage-Edition (Modelljahr 2019) feiert den 50. Geburtstag des 1968er und 1969er Le Mans-GT40 mit einer „Gulf Oil“-Rennlackierung zu Ehren dieses wohl berühmtesten Farbschemas des Autorennsports   Fotos: Ford

„Die damalige ‚Gulf Oil‘-Lackierung gilt als das vielleicht berühmteste Farbschema der gesamten Motorsport-Historie“, sagte Joe Hinrichs, Ford President, Global Operations. „Der GT40 von 1968 wurde zu einer weltweit beachteten Sensation, nachdem er seine Wettbewerber mehrmals hintereinander geschlagen hatte. 50 Jahre nach diesen glorreichen Siegen möchten wir mit dem limitierten Editionsmodell des neuen Ford GT an das Original-Fahrzeug von damals und die unvergessliche Zeit der großartigen Le Mans-Siege erinnern“.

Der 1968er GT40 mit der Fahrgestellnummer 1075 war eines von wenigen Einzelfahrzeugen, die bei den 24 Stunden von Le Mans wiederholt siegreich waren. Die Ford GT-Heritage Edition wird im Rahmen eines streng limitierten Zwei-Jahres-Zeitraums erhältlich sein, jeweils mit der Startnummer 9 für 2019 und der Startnummer 6 für 2020 auf Türen und Motorhaube. Und für den Innenraum können Käufer des Supersportwagens optionale Kohlefaser-Akzente wählen. Die Heritage-Edition verfügt über A-Säulen aus Kohlefaser sowie einteilige, geschmiedete 20-Zoll-Leichtmetallräder in hochglänzendem, dunklem Edelstahl mit schwarzen Radmuttern. Orangefarbene Bremssättel und silberne Rückspiegelkappen runden den Fahrzeug-Look ab.

Tiefschwarzes Alcantara umhüllt Sitze, Instrumententafel, Säulen, Dachhimmel und Lenkrad. Darüber hinaus zieren kontrastierende blaue und orangefarbene Nähte das Lenkrad sowie die Fahrzeugsitze, deren spezielles Prägemuster vom 1968er Le Mans-Fahrzeug inspiriert wurde. Hochglänzende, dunkle Edelstahl-Applikationen verteilen sich zur Abrundung des Interieurs auf die Instrumententafel, die Türverkleidungen und die Streben. Der Gangwechsel erfolgt mittels polierter und eloxierter Schaltwippen. Weitere Merkmale der Ford GT-Heritage-Edition sind das einzigartige Typenschild sowie mattierte Kohlefaser-Elemente im Bereich der Einstiegsleisten, der Belüftungsdüsen und der Mittelkonsole.

Fotos: Ford

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here