Neugestaltung des Spielplatzes Kaumberg

1058
Marina mit Matheo Sörös, Sabine Weiss, Regina Zöchner, Gregor Weiss, Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Isabell Zöchner, Bürgermeister Michael Wurmetzberger, Laurenz Weiss, Valentin, Michael, Lukas und Michaela Zöchling, Volksschul-Direktorin Eveline Eckstein

LR Teschl-Hofmeister: Attraktive Begegnungs- und Bewegungszonen begeistern kleine und große Nutzer

Die Marktgemeinde Kaumberg hat mit Unterstützung der NÖ Familienland GmbH den Spielplatz im Gemeindegebiet neugestaltet. Aufgrund der Corona-Krise musste die offizielle Eröffnung entfallen. Der neue Spielraum konnte dennoch bereits freigegeben werden und wird sehr gut angenommen.

Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister überzeugte sich vor Ort vom neugestalteten Spielplatz in Kaumberg und betonte die Wichtigkeit von Treffpunkten für Klein und Groß: „Kinder brauchen Orte, an denen sie sich austoben und bewegen können. Schulfreiräume und Spielplätze bieten dafür einen optimalen Rahmen und sind beliebte Begegnungszonen für alle Generationen. Hier können sie sich austoben und soziale Kontakte knüpfen.“ Der alte Spielplatz des Ortes war bereits in die Jahre gekommen und bedurfte einer Grunderneuerung. Im Zuge eines Beratungstermins durch das Projektteam Spielplatzbüro der NÖ Familienland GmbH fand im Jahr 2019 ein Workshop zur Ideenfindung und Erstellung einer Gestaltungsskizze statt. „Ziel war es, die Bedürfnisse und Wünsche der künftigen Nutzerinnen und Nutzer in der Umsetzung zu berücksichtigen“, erklärt Teschl-Hofmeister.

Von Kletterelementen zum Sandspielbereich

In der Realisierung wurden zum Teil bestehende Elemente durch attraktive Möglichkeiten ergänzt. So wurde das bestehende Kletterelement mit einer Balancier- und Hangelstrecke adaptiert. Der Sandspielbereich wurde um eine Wasserspielstelle mit Handpumpe und Wasserrinnen erweitert. Weitere Elemente, wie eine breite Rutsche mit Spielhügel, ergänzen das neue, abwechslungsreiche Angebot. Wichtig war der Gemeinde der Gedanke der Mitbeteiligung und Identifikation. In einer durch die Gemeinde organisierten Pflanzaktion wurden daher gemeinsam Bäume und Sträucher gesetzt.

„Bewegung ist für Kinder ein wichtiger Bestandteil ihrer Entwicklung, um ihre motorischen und geistigen Fähigkeiten zu entfalten. Durch dieses Beratungsprojekt sind großartige neue Flächen entstanden, die für Abwechslung im Alltag sorgen. Ich wünsche allen Kindern und Erwachsenen viel Freude mit ihrem neuen Spiel- und Bewegungsraum“, freut sich die Landesrätin gemeinsam mit Bürgermeister Michael Wurmetzberger.

Foto: Frühwald