Neunte Waldviertler Jobmesse des Wirtschaftsforum Waldviertel

470
NR Abgeordnete Martina Diesner-Wais, Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister, Präsidentin Sonja Zwazl, Obmann des Wirtschaftsforums Waldviertel Christof Kastner mit Vertretern der Landeskliniken-Holding und BesucherInnen der Messe

LR Teschl-Hofmeister: Eine tolle Möglichkeit, attraktive Angebote an einem Ort gesammelt zu erkunden

SCHREMS. Das Wirtschaftsforum Waldviertel hat heuer bereits zum neunten Mal die allseits beliebte Waldviertler Jobmesse initiiert. In der Stadthalle Schrems hatten alle Besucherinnen und Besucher die Möglichkeit, mögliche Lehr- oder Praktikumsstellen zu finden, Unternehmerinnen und Unternehmer aus der Region kennen zu lernen und Beratungsangebot in Anspruch zu nehmen. „Die Waldviertler Jobmesse unterstützt Schülerinnen und Schüler, Jugendliche aber auch erwachsene Jobsuchende dabei, sich einen Gesamtüberblick über Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Jobmöglichkeiten, etc. im Waldviertel zu machen. Eine tolle Möglichkeit, attraktive Angebote an einem Ort gesammelt zu erkunden“, so Bildungs-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister die bereits heute vor Ort war.

Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister und Obmann des Wirtschaftsforums Waldviertel Christof Kastner mit Mitarbeitern und Vertretern des Waldviertler Bauunternehmens Leyrer + Graf Baugesellschaft m.b.H.

Über 78 Waldviertler TOP-Betriebe präsentieren ihre freien Jobs, Lehrstellen, Praktikumsplätze und Berufsbilder bei der Waldviertler Jobmesse. Inzwischen ist sie fester Bestandteil im Waldviertler Veranstaltungskalender und zieht jedes Jahr über 3.500 Besucherinnen und Besucher, namhafte Waldviertler TOP-Betriebe und zahlreiche Beratungseinrichtungen mit verschiedensten Schwerpunkten, an. Mit der Waldviertler Jobmesse möchte das Wirtschaftsforum Waldviertel einerseits den Unternehmerinnen und Unternehmern eine Plattform bieten, sich zu präsentieren und andererseits auch den Interessierten die Möglichkeit geben, sich über die Karrieremöglichkeiten im Waldviertel Überblick zu verschaffen.

„Mit mehr als 2.000 Bildungseinrichtungen ist Niederösterreichs Bildungslandschaft besonders breit aufgestellt und bietet hinsichtlich Aus- und Weiterbildung umfassende Möglichkeiten, auch hier im Waldviertel. Diese gilt es aufzuzeigen“, so Teschl-Hofmeister. Die Waldviertler Jobmesse findet noch bis morgen Samstag um 15 Uhr statt. Zielgruppe sind sowohl Schülerinnen und Schüler ab der achten bzw. neunten Schulstufe, jugendliche Berufseinsteiger, Lehrstellensuchende, Arbeitssuchende, Pendler Rückwanderungswillige sowie Eltern und Lehrer, die sich über Berufsbilder und Arbeitsplätze im Waldviertel informieren möchten.

Fotos: NLK Reinberger