Niederösterreichs Familien schätzen wertvoll gestaltete „Familienzeit“

0
239
Familien-Landesrätin Christiane Teschl-Hofmeister genießt Zeit mit der Familienzeit

Das NÖ Familienmagazin für alle Generationen: neue Ausgabe und aktuelle Umfrageergebnisse

Die aktuelle Ausgabe der „Familienzeit – Das NÖ Familienmagazin für alle Generationen“ ist erschienen und informiert und unterhält unter dem Leitthema der Ausgabe „Haltestellen“ über 120.000 Familien, die den NÖ Familienpass nutzen. Dieser ist ein Meilenstein in der Familienpolitik des Landes, der die Familien seit nunmehr über drei Jahrzehnten unterstützt. „Der Familienpass ist eine Selbstverständlichkeit in Niederösterreich. Man hat ihn einfach und gerade deshalb ist es wichtig zu hinterfragen, ob er gut ankommt, ob das, was er bietet und beinhaltet, das ist, was die Familien wollen“, so Landesrätin Teschl-Hofmeister, die eine Evaluierung des Familienpasses veranlasst hat, um die Familien selbst im Rahmen einer Umfrage zu ihren Erfahrungen mit dem Familienpass befragen zu lassen. „Es ist toll, dass über 3000 Familien an der Befragung teilgenommen haben und Antworten geschickt haben. Dafür kann man sich einfach nur bedanken, weil das keine Selbstverständlichkeit ist“, betont die Landesrätin.

Familienpass und Familienzeit – ein perfektes Duo

Die Familienpass-Familien wurden im Zuge der Evaluierung auch zu Bekanntheit und Nutzung des NÖ Familienmagazins „Familienzeit“ befragt, das sie fünf Mal im Jahr kostenlos zugeschickt bekommen. Das Magazin und die Website www.familienpass.at sind jene Medien, über die sich Familienpass-Inhaberinnen und Inhaber bezüglich der Angebote der Vorteilsgeber bestens informiert fühlen. Darüber hinaus schätzen die Leserinnen und Leser besonders die vielen Ausflugs- und Veranstaltungstipps und die zahlreichen Ideen und Anregungen, wie sie wertvolle Familienzeit gemeinsam verbringen können sowie die vielfältigen und für alle Generationen gut aufbereiteten Inhalte.

Eine enge und langfristige Bindung

Die Umfrage ergab, dass 90 Prozent der Adressaten die „Familienzeit“ kennen. Davon nutzen das Magazin beinahe alle, nämlich 98 Prozent. Dabei überwiegen diejenigen, die viel und regelmäßig bis gelegentlich darin lesen, mit zusammen 59 %, weitere 21 % interessieren sich für bestimmte Artikel bzw. konkrete Angebote. 18 % geben an, kurz darin zu blättern, und nur bei den restlichen 2 % bleibt die „Familienzeit“ ungelesen. Die Ergebnisse zeigen auch: Je länger man den Familienpass besitzt, umso intensiver wird das Magazin genutzt. Die „Familienzeit“ kann also im Laufe der Zeit immer mehr und nachhaltig überzeugen. Und je häufiger der Familienpass von einer Familie genutzt wird, desto mehr wird auch die Lektüre der „Familienzeit“ geschätzt.

Dies lässt den Schluss zu, dass die „Familienzeit“ alle Vorteile des Familienpasses hervorragend transportiert, als Informations- und Unterhaltungsmedium wertvolle Beiträge leistet und einen fixen Platz im Leben der Familienpass-Familien in Niederösterreich einnimmt.

Foto: Copyright Daniela Matejschek

- Anzeige -

Kommentieren Sie den Artikel

Please enter your comment!
Please enter your name here