NÖ Baupreis 2018 geht an Betriebsrestaurant Franz in Thomasberg

925
1. Platz Betriebsrestaurant Franz

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste, allen voran LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf, wurden am 3. Oktober 2018 in der Burg Perchtoldsdorf die Sieger gekürt. Durchsetzen konnte sich das Projekt „Betriebsrestaurant Franz“ in Thomasberg, das durch seine elegante, landschaftsbezogene Architektur und die baulich hervorragende Umsetzung der Unternehmenskultur die Jury überzeugte.

Der Niederösterreichische Baupreis – eine Initiative der Landesinnung Bau und des Landes Niederösterreich – geht bereits in sein zweites Jahrzehnt. Die hervorragende Qualität

der über 100 eingereichten Projekte bestätigt abermals eindrucksvoll das hohe Niveau und den Stellenwert der niederösterreichischen Baukultur. Der NÖ Baupreis wird für Hochbauten jeder Art vergeben, darunter fallen beispielsweise der Neu-, Um- oder Zubau von Ein- und Mehrfamilienhäusern, Wohnbauten, Bauten mit gewerblicher Nutzung, öffentliche Bauten usw. Eine hochkarätige Fachjury unter dem Vorsitz von Landesbaudirektor DI Walter Steinacker hat unter Berücksichtigung der vier Qualitätskriterien insgesamt 22.500,- Euro an Preisgeld vergeben.

„Diesmal war es für uns besonders anspruchsvoll, die Sieger zu küren. Das Niveau der eingereichten Projekte ist beeindruckend, die Qualitätsdichte war enorm und hat uns vor eine schwierige Aufgabe gestellt!“, so Jury-Vorsitzender DI Walter Steinacker. Die Sieger-Trophäen sind aus original Wachauer Marmor, der 3. Platz erhielt darüber hinaus € 4.500,-, der 2. Platz € 7.500,- und der 1. Platz € 10.500,-.

Als wichtige Partner und Sponsoren sind in diesem Zusammenhang die Landesinnung der NÖ Bauhilfsgewerbe unter der Leitung von Bundes- und Landesinnungsmeisterin KR Ing. Irene Wedl-Kogler sowie ecoplus, die Wirtschaftsagentur des Landes Niederösterreich, hervorzuheben. Helmut Miernicki, Geschäftsführer von ecoplus: „Im Rahmen des ecoplus Bau.Energie.Umwelt Cluster Niederösterreich unterstützen wir die heimische Baubranche bei der Stärkung ihres Innovationspotenzials und begleiten die Betriebe auf dem Weg in eine erfolgreiche Zukunft. Daher sind wir auch seit rund 10 Jahren als Sponsor beim NÖ Baupreis aktiv und ich gratuliere den diesjährigen Preisträgern herzlich zu ihren höchst beeindruckenden Bauprojekten.“

Die Preisgelder werden auf den Bauherrn, den Planer und den Bauausführenden im Verhältnis zu je einem Drittel aufgeteilt. Übergeben wurden die Preise von LH-Stellvertreter Dr. Stephan Pernkopf und Landesinnungsmeister BM Ing. Robert Jägersberger. LH-Stellvertreter Dr. Pernkopf gratulierte allen Gewinnern: „Ansprechende Architektur und ausgezeichnete Handwerkskunst prägen das Gesicht unserer Heimat und geben unseren Orten ihren einzigartigen Charakter.“

Foto: Landesinnung Bau NÖ/Andreas Buchberger

- In eigener Sache -